Chile

Deutsche Schule La Serena

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Deutsche Schule La Serena
 
Land: Chile
 
Schulanschrift: Deutsche Schule La Serena
Avda. Cuatro Esquinas s/n , Sector El Milagro
Casilla 415, La Serena
Chile
Internet: http://www.dsls.cl
 
Anzahl der Schüler: 670
 
Anzahl der Lehrer: 65
 
Abschlüsse: Einheimisches Abitur (Abschluss 12. Klasse), berechtigt gemeinsam mit dem Bestehen der C1 der KMK zum Studium in Deutschland; DSD I & DSD II
 
Ansprechperson PASCH: Carlos Gómez Salinero (Schulleiter)
cgomez@dsls.cl

Schulsteckbrief 

Wir befinden uns in La Serena (Chile), im Südwesten von Lateinamerika, zwischen Andenkordillere und Pazifik. Die Stadt mit ihrem langen Strand und Innenstadt im Kolonialstil ist ein bekannter Touristenort.

Unsere Schule begann 1989 als kleines Projekt einer Gruppe von ehemaligen Schülern deutscher Schulen und deutschstämmigen Einwohnern der Stadt, mit Kindergarten und erster und zweiter Grundschulklasse. Sie wuchs Jahr für Jahr, und seit 1995 hat sie ein eigenes Gelände am Stadtrand mit verschiedenen allmählich entstandenen Gebäuden, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen.

Heute gibt es neben den 34 Klassenräumen auch Laborräume für Naturwissenschaften, Kunst- und Musikräume, einen Computerraum, eine Bibliothek, einen Sportplatz und eine Sporthalle, den Schulgarten und einen Spielplatz. In der Cafeteria wird Mittagessen angeboten, da die meisten Schüler nachmittags Unterricht oder AGs haben.

Lebendige Schule

Die Klassen sind klein, sie bestehen aus maximal 25 Schülern. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre, in der (fast) jeder jeden kennt, und es gibt (im Gegensatz zu den anderen Schulen im Land) keine Schuluniform, nur einen einheitlichen Sportanzug. Das Verhältnis der Schüler und Lehrer untereinander ist normalerweise sehr freundschaftlich, und die meisten kommen gerne zur Schule.

Die Lehrkräfte bilden ein kreatives und dynamisches Team, und neben den AGs (verschiedene Sportarten, Astronomie, Kochen, Orchester, Rockgruppe, Spielerische Wissenschaft, Jazztanz, Künstlerische Gestaltung, Yoga, etc.) gibt es auch regelmäßig interessante Veranstaltungen (Musikfest, Debattierwettbewerb, Schulfest, Kermesse, Laternenfest, etc.), die den Schulalltag auflockern und in denen die Schüler sich entfalten können. Das heißt jedoch nicht, dass nicht gelernt wird: Die Schule zählt zu den erfolgreichsten der Region.

Kontakt zu Deutschland

Schon im Kindergarten hören die Schüler täglich Deutsch, ab der 1. Klasse haben sie systematischen Unterricht, der über die A2/B1 bis zur B2/C1-Prüfung der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) führt, welche sie – zusammen mit dem Bestehen der chilenischen Hochschulzulassungsprüfung – zum Studium in Deutschland berechtigt. Englisch wird ab der 5. Klasse gelernt.

Ende der 11. Klasse nehmen die meisten Schüler an einem Schüleraustausch mit Deutschland teil und empfangen in diesem Rahmen auch deutsche Gastschüler. Die Schule nimmt auch des öfteren an kulturellen Projekten teil, z.B. an Ausstellungen des Goethe-Instituts (z.B. „jung:de“, „Nachhaltiger Konsum“). In der kurzen Zeit ihres Bestehens hat sich die Schule in der Stadt und im Land einen Namen gemacht.


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit