Brasilien

Schweizerschule Curitiba

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Schweizerschule Curitiba
 
Land: Brasilien
 
Schulanschrift: Rua Wanda dos Santos Mallmann, 537
83323-400
Curitiba – PR
Internet: www.chpr.com.br
 
Anzahl der Schüler: 614
 
Anzahl der Lehrer: 74
 
Abschlüsse: Nationaler Sekundarschulabschluss, IBO – Diplom
 
Ansprechperson PASCH: Gilson Cesar Schubert
gilson_c@chpr.com.br
 
Schulkontakte: Colégio Imperatriz Leopoldina, São Paulo; Colégio Benjamin Constant, São Paulo; Colégio Suiço-Brasileiro de São Paulo; Colégio Cruzeiro, Rio; Colégio Erasto Gartner, Curitiba; Colégio Imp. Leopoldina, Entre Rios

Schulsteckbrief 

Die Schweizerschule Curitiba bietet eine zweisprachige und weltoffene Ausbildung auf internationalem Niveau an, vom Kindergarten bis zum Gymnasium. Sie bereitet die Kinder und Jugendlichen mit Erfolg auf ihre Zukunft in Brasilien und im Ausland vor.

Abgesehen von dem Abschluss des Gymnasiums und verschiedener Sprachdiplome und Zertifikate (Deutsch, Englisch und Französisch) erlangen unsere Schüler auch das International Baccalaureate, das IB-Diplom. Mit dem IB erhalten alle Schülerinnen und Schüler einen internationalen gymnasialen Abschluss, der den Zugang zu Universitäten in Europa, den USA, Kanada oder anderen Ländern ermöglicht.

Die Schule basiert auf den von Heinrich Pestalozzi festgelegten pädagogischen Prinzipien: Unterricht mit Kopf, Herz und Hand. Ganzheitliches Denken, selbstverantwortliches und soziales Handeln, autonomes Lernen, kritische Reflexion, Weltoffenheit – diese Werte, kombiniert mit modernen Schweizer Unterrichtsmethoden und Mehrsprachigkeit bilden die Basis unseres Angebotes. Das bedeutet Kompetenzen für die globalisierte Arbeits- und Forschungswelt von morgen.

Die Schweizerschule Curitiba und die der gleichen Organisation angeschlossene Schweizerschule São Paulo sind von der Schweizer Regierung offiziell anerkannte Non-Profit-Institutionen mit dem Ziel, Schweizer Bildung im Ausland zu fördern. Grundlage der Schweizerschulen ist der Verein „Associação Escola Suiço-Brasileira“.

Geschichte

Der Verein Schweizerschule Curitiba” wurde am 10. Juni 1979 von den Unternehmungen BBC-Camargo-Correa, Statomat-Micafil, Siemens-Equitel, Servopa und Incepa und von Idealisten wie dem Ehepaar Murbach gegründet. Am 3. März 1980 öffnete die Schule ihre Türen, damals mit 12 Schülern.

Schon 1983 musste die Schule aus Platzgründen umziehen, in ein von der ukrainischen Kirche angemietetes Gebäude im Stadtviertel Água Verde. Nach zehn Jahren, am 8. März 1993, begann das Semester für die 216 Schüler im neuen Gebäude in Pinhais, wo sich die Schule noch heute befindet. Seit 1999 ist die Schweizerschule Mitglied der „International Baccalaureate“-Organisation (IBO).


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit