Togo

Collège Saint Joseph


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Collège Saint Joseph
 
Land: Togo
 
Schulanschrift: Lomé-Tokin
 
Anzahl der SchülerInnen: 1.400
 
Anzahl der Lehrer: 100
 
Abschluss: Abitur
 
Ansprechperson PASCH: Max Nyalédomé
m.nyaledomem@gmail.com

Schulsteckbrief 

Das Collège Saint Joseph ist eine der bekanntesten Schulen in der Hauptstadt Togos und existiert bereits seit 67 Jahren. Sie zählt zu den drei PASCH-Schulen in Togo – wir sind sehr stolz darauf! – und ist eine der größten, ältesten und bekanntesten Schulen in Togo. Viele bekannte togoische Intellektuelle und Politiker haben als Kind und Jugendliche diese Schule besucht.

Das „Collège Saint Joseph“ liegt im Zentrum von Lomé, der Hauptstadt Togos und ist eine der vier dort ansässigen katholischen Konfessionsschulen. Das heißt allerdings nicht, dass alle Schüler und Schülerinnen katholisch oder auch nur Christen sind. Die Mehrheit schon, aber es gibt auch viele Schüler und Schülerinnen, die einer anderen Konfession oder Religion angehören und die unsere Schule nur wegen ihrer Bekanntheit und ihres guten Rufs ausgewählt haben. A propos guter Ruf: Die Schule hatte vor etwa 20 Jahren den Gipfel ihrer Popularität erreicht, denn zu der Zeit kamen die besten Schüler und Schülerinnen der Stadt aus dem „Collège Saint Joseph“. Wegen finanzieller Probleme konnte die Schule dieses Niveau über einen längeren Zeitraum nicht mehr halten – seit einigen Jahren hat sich die Lage aber stark verbessert, so dass die Schule wieder zu den besten im Land zählt.

Die Menschen an der Schule

Der Schulleiter heißt Père Jean-Noel Akpabie. Die Schule zählt circa 1.400 Schülerinnen und Schüler, die sich auf 50 Klassen verteilen und von 100 Lehrerinnen und Lehrer betreut werden. Durchschnittlich sind 40 Schüler in jeder Klasse. Trotzdem kann es vorkommen, dass ein Lehrer bis zu 70 Schüler unterrichtet, während andere Klassen nur 30 Schüler haben.

Außer Deutsch sind Englisch und Spanisch die Fremdsprachen. Die meisten Schüler kommen mit dem Taxi oder einem „Zémidjan“, einem Taxi-Moped, zur Schule. Einige SchülerInnen werden von ihren Eltern zur Schule gefahren und nach der Schule abgeholt. Die wenigen Schüler, die nicht mit einem Taxi oder einem Zémidjan fahren können, kommen zu Fuß zur Schule.

Der Deutschclub

Im Deutschclub treffen sich jeden Freitagnachmittag alle Schüler und Schülerinnen, die sich für die deutsche Sprache interessieren. Jedes Jahr nimmt unser Deutschclub an Wettbewerben des Goethe-Instituts teil. Unsere besten Preise sind bislang die beiden ersten Preise, die wir 2008 gewinnen konnten. Damals hatte unser Club einen Sketch geschrieben und gespielt und eine Zeitung herausgegeben. Die Leiter des Deutschclubs heißen Max Nyalédomé, Evaris Fanidji und Essohouna Katin. Die drei Deutschlehrer sind auch die Ansprechpersonen der PASCH-Schule.

Bilder 

 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit