Südafrika

Pretoria High School for Girls

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Pretoria High School for Girls
 
Land: Südafrika
 
Schulanschrift: 949 Parkstr.
Arcadia
0083 Pretoria
Internet: www.phsg.org.za
 
Anzahl der Schüler: 1.489
 
Anzahl der Lehrer: 99
 
Abschlüsse: NSC
 
Ansprechperson PASCH: Birgit du Toit
bdutoit@phsg.org.za

Schulsteckbrief 

Die Pretoria High School bietet Deutsch und Französisch als Fremdsprachen an, und die Mädchen können ab der 10. Klasse Deutsch auch als Abiturfach belegen. Das DSD spielt eine große Rolle in der Wahl des Faches, und es ist der Deutschabteilung sehr wichtig, den Unterricht so kommunikativ wie möglich anzubieten. Viele Mädchen wollen Deutsch lernen, weil sie sich erhoffen, einmal im Ausland zu studieren. Da die Unterrichtsstunden begrenzt sind, hat die Deutschabteilung auch Computerprogramme im Einsatz, die von den Schülerinnen auch sehr gut angenommen werden. Wir besuchen auch öfters deutsche Cafés, deren Bedienung auf Deutsch ist, so dass es die Mädchen eine Möglichkeit haben, Deutsch in wirklichen Situationen zu lernen und zu üben.

Geschichte der Schule

Unsere Schule wurde bereits 1902 gegründet. Die erste Schulleiterin, Edith Aitken, wurde von der North London Collegiate Schule nach Südafrika geschickt, um eine Schule für Mädchen zu gründen. Sie hat das Motto der Schule etabliert (Prosit Spes Labori – Wir arbeiten in Hoffnung) und das Schulwappen entworfen. Im Gründungsjahr wurde auch die Schulcharta verfasst, in der viele Hinweise zu der Erziehung der jungen Mädchen aufgeschrieben wurden. Eine dieser Richtlinien war der Traum, die Schule für alle Mädchen verschiedener Rassen, Kulturen und Sprachen zu öffnen. Dies wurde 1991 mit dem Umschwung der politischen Situation realisiert.

Schüleraktivitäten

Die Schule war in ihren Gründungsjahren relativ klein, doch heutzutage sind wir eine Mädchenschule mit fast 1.500 Schülerinnen. Das Hauptgebäude stammt noch aus dem frühen 20. Jahrhundert – jede darauffolgende Generation hat etwa Sportfelder, ein Schwimmbad, Tennisbahnen, ein Hockeyfeld und vieles mehr dazu gebaut. Auch hat die Kulturabteilung sich erweitert – mit dem Bau eines Kunstzentrums und einem Musikgebäude. Jedes Jahr werden hier Theaterstücke, die die Mädchen selber schreiben, aufgeführt.

Traditionen

Während des zweiten Weltkriegs wurde von allen Mädchen erwartet, jeweils eine Strickjacke für die Kriegsgefangenen zu stricken. Die fertige Strickjacke wurde der „Ouma Smuts’s South African Gifts and Comforts“ zugeschickt, und diese Frauen verschenkten die Jacken dann weiter. Diese Tradition wird auch jetzt noch weitergeführt, und vor dem Winter werden 1.500 Strickjacken, Pullover oder Trainingsjacken eingesammelt und an Waisenhäuser und Wohltätigkeiten verschenkt.

Tradition ist auch ein Konzert von vier Schulen der Pretoria-Gemeinschaft – diese tun sich zusammen, um jedes Jahr im September über vier Tage ein atemberaubendes Konzert aufzuführen. Eine neue Tradition wurde in diesem Jahr angefangen: Eine Kunstausstellung dieser vier Schulen, in der die 15 besten Kunstwerke der Schulen vorgestellt werden.

Eine Schule mit vielen Traditionen, alt und neu.

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit