Südafrika

Deutsche Internationale Schule Johannesburg

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Deutsche Internationale Schule Johannesburg
 
Land: Südafrika
 
Adresse: 11 Sans Souci Road Parktown, Johannesburg
Tel.: +27 11 726 6220/1
Fax: +27 11 482 3188
Internet: www.dsj.co.za
 
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 1.100
 
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 117
 
Abschlüsse: Abitur; Matrik - National Senior Certificate
 
Ansprechperson PASCH: Savo Ceprnich und Annette Holtmann
marketing@dsjmail.co.za
 
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen / Schulen in Deutschland: Deutsche Internationale Schule Pretoria, Deutsche Schule Hermannsburg, Deutsche Schule Kapstadt, DHPS Windhoek 
 
 

Schulsteckbrief 

Schullogo Johannesburg, die Hauptstadt der Provinz Gauteng, ist mit über vier Millionen Einwohnern auf einem Gebiet von 1.600 Quadratkiometern die bevölkerungsreichste Stadt in Südafrika und nach Kairo und Lagos die drittgrößte Stadt in Afrika. Soweto (south­western townships) gilt als eine der neuesten Großstädte der ganzen Welt, mit einer Einwohnerzahl von etwa vier Millionen Menschen. Der O.R. Tambo International Airport ist nicht nur der größte Flughafen, sondern auch der Flughafen mit den höchsten Besucherzahlen in Afrika. Die Provinz Gauteng ist die reichste Provinz in Südafrika. Aufgrund der hohen Mineralvorkommen gibt es in Johannesburg seit über 100 Jahren eine große Gold­ und Diamantenindustrie.

Die Deutsche Internationale Schule Johannesburg – kurz DSJ genannt – wurde 1890 gegründet und gehört somit zu den ältesten Schulen in Johannesburg. Sie ist derzeit mit rund 1.100 Schülerinnen und Schüler eine der größten deutschen Schulen auf dem afrikanischen Kontinent. Die DSJ gilt als Begegnungsschule – momentan besuchen Schülerinnen und Schüler aus 35 verschiedenen Nationen die DSJ, was der Schule einen multikulturellen und damit ‚internationalen‘ Status verleiht.
 
Seit 2002 können auch Kinder aus nicht­deutschsprachigen Elternhäusern bereits ab dem Kindergarten und der Vorschule die Deutsche Internationale Schule besuchen. Dort lernen sie spielerisch, aber doch sehr intensiv die deutsche Sprache. Diese Kinder können dann zusammen mit den deutsch­muttersprachlichen Kindern in die 1. Klasse der Grundschule eingeschult werden.
 
Im März 2006 wurde der neue Kindergarten mit dem Namen Regenbogen­-Kids eingeweiht. 2015 wurden die Regenbogen-Kids nochmals erweitert – Kinder ab 18 Monate werden jetzt bei den ‚Regentröpfchen’ aufgenommen. Mit den Regentröpfchen beginnt die Reise durch die Welt der DSJ. Wir bieten damit eine Kleinkinderbetreuung für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren an: Mit anderen Kindern erfahren sie soziale und emotionale Erlebnisse, erforschen das gemeinsame Spiel und erlernen von Klein auf spielerisch die deutsche Sprache. Die Gruppenräume sind speziell für Kleinkinder eingerichtet und bieten zusätzliche Schlaf- und Ruheräume. Vom Neubau profitieren somit nicht nur die Vorschule und der Kindergarten, sondern auf lange Sicht auch die gesamte Schule. Der Neubau ermöglicht es zudem, auch in Zukunft die Klassen mit einer Größe von etwa 20 Schülerinnen und Schülern klein zu halten.
 
Die Deutsche Internationale Schule Johannesburg ist nicht nach traditionellen innerdeutschen Schulformen (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) differenziert. 2007 wurde ein neuer, kombinierter Bildungsgang ab der zehnten Klasse eingeführt, der den Schülern zwei Wahlmöglichkeiten einräumt: 
  1. Sie entscheiden sich für den Kombizweig und schließen mit dem Deutschen Internationalen Abitur und dem National Senior Certificate ab.
  2. Sie besuchen den NSC-Zweig, erhalten das National Senior Certificate und erwerben zusätzlich das Deutsche Sprachdiplom (DSD II) .
 Angepasst an das deutsche Gymnasialsystem bietet die DSJ ab 2009 das Abitur in zwölf Schuljahren an.
 
Im Rahmen unseres Outreach-Programms bieten wir samstags zusätzlichen Unterricht für etwa 80 Schülerinnen und Schüler aus 43 verschiedenen Grundschulen Sowetos an. Diese Kinder der vierten Klasse werden an der DSJ in Englisch, Mathematik, Kunst und Life Orientation unterrichtet. Nach einem Jahr werden aus dieser Gruppe etwa 20 in die 5. Klasse der DSJ aufgenommen. Sie sind bis zur 10. Klasse voll integriert bis auf das Fach Deutsch.
 
Seit Januar 2012 steht die DSJ mit einer „English Medium High School“ ab der 8. Klasse auch englischsprechenden Schülerinnen und Schülern offen. Der neu eingerichtete Zweig bietet nun auch für nicht deutschsprechende Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich auf das National Senior Certificate des IEB sehr erfolgreich vorzubereiten. Deutsch wird als 2. Fremdsprache vermittelt. Dies gibt den Absolventinnen und Absolventen dieses Zweiges die Möglichkeit, sich in einer globalisierten Gesellschaft zu behaupten. Mehr als 600 deutsche Firmen haben ein Standbein in Südafrika, somit können die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen aus dem English Medium High School Zweig ihre beruflichen Karrieremöglichkeiten bestens ausbauen. Die Mehrsprachigkeit eröffnet natürlich auch den Zugang zu anderen Kulturen und Nationalitäten.
 
Im Juni 2016 gewann die DSJ den Deutschen Schulpreis für beste deutsche Schule im Ausland. Im zehnten Jahr des Wettbewerbs konnten sich erstmals deutsche Auslandsschulen für einen Sonderpreis bewerben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verwantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Hier können Sie mehr über die Entscheidung lesen:
http://schulpreis.bosch-stiftung.de/content/language1/html/56327.asp
 
In Südafrika entspricht das Schuljahr dem Kalenderjahr – mit dem Schulbeginn Mitte Januar und dem Schuljahresende Anfang Dezember. Wie nahezu alle südafrikanischen Schulen schreibt die DSJ eine einheitliche Schulkleidung vor; ausgenommen von dieser Regelung sind die Regenbogen-Kids und die Regentröpfchen.
 
Die DSJ versteht sich als Lern­- und Lebensraum für die Schülerinnen und Schüler. Neben einer Schulausbildung, die internationalen Standards entspricht, bietet sie ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an Neigungskursen und Arbeitsgemeinschaften (2016: insgesamt 50). Die großzügige Ausstattung mit Sportanlagen auf dem fast acht Hektar großen Schulgelände erlaubt die Ausübung zahlreicher Sportarten. Musizierenden Schülerinnen und Schülern stehen die Band, das Schulorchester, kleine Instrumentalgruppen und der Schulchor offen. Auch auf die traditionelle deutsche Tanzstunde muss niemand verzichten.

 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit