Namibia

Martin Luther High School


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Martin Luther High School
 
Land: Namibia
 
Schulanschrift: Private Bag 2013
Omaruru
Namibia
Tel.: +264 64 570905
Fax: +264 64 570905
 
Anzahl der Schüler: 271
 
Anzahl der Lehrer: 13
 
Abschlüsse: NSSC (namibische Hochschulreife)
 
Ansprechperson PASCH: Ringo Hoeseb
Tel.: +264 (0)81 4225124
 
 

Schulsteckbrief 

Die Martin Luther High School der evangelisch-lutherischen Kirche in der Republik Namibia ist 1962 gegründet worden und befand sich erst in der Stadt Karibib. Karibib war laut der Apartheid-Regierung ein Gebiet der Weißen. Darum musste die Kirche die Schule in das Gebiet der Schwarzen verlegen – ein „Reservat”, wie es damals genannt wurde.

Die Kirche kaufte die Farm Okombahe, 4000 Hektar neben einem „Reservat” gelegen. Mit der Unterstützung der „Rheinischen Mission” (später „United Evangelical Mission”) in Deutschland und durch die „Lutheran World Federation” (LWF) konnte eine neue Schule gebaut und die Schüler wurden 1970 umgesiedelt werden.

Die Farm trägt heute den Namen „Martin Luther“ und liegt in einem Dürregebiet, wo sich das hohe Land, bedeckt mit niedrigem Busch, in die Wüste Namib verwandelt. Regenfälle sind selten. Die südliche Grenze des Farmlandes Okombahe kennzeichnet der Fluss Omaruru, einer der größten Trockenflüsse Namibias. Dieser fließt nur für einige Wochen während der Regenzeit und hatte ein paar Jahre lang nicht genug Oberflächenwasser.

Die Schule hat momentan 271 Schüler, die in Wohnheimen auf dem Schulgelände der Farm mit ihren Lehrern und anderen Angestellten leben. An der Martin Luther High School unterrichten derzeit 13 Lehrer, von denen die meisten Namibier sind. Außerdem helfen immer ein oder zwei Praktikantinnen für ein paar Monate in der Schule mit.

Seit 1977 ist Unterrichtssprache nicht mehr Afrikaans, sondern Englisch. Von Klasse 8 bis 10 wird der Lehrplan von Botswana, Swaziland und Lesotho genutzt. Klasse 11 und 12 folgt dem System der staatlichen Schulen in Namibia.

Obwohl die Martin Luther High School in einem ländlichen Gebiet – und damit viele Kilometer entfernt von großen Städten – liegt, finden die Kirche und die Gemeinschaft es wichtig, für eine gute pädagogische Infrastruktur in den ländlichen Regionen zu sorgen. Schüler und Schülerinnen der Martin Luther High School kommen aus ganz Namibia und werden in den Internaten betreut. Sie werden dazu angehalten, ihre Zimmer und die Klassenzimmer selbst sauber und ordentlich zu halten. In den meisten Fällen haben sie nur alle drei Monate die Möglichkeit, ihre Eltern zu besuchen.

 

Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit