Malawi

Bambino Private Secondary School

Schulgebäude  

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Bambino Private Secondary School
 
Land: Malawi
 
Schulanschrift: P. O. Box 1614
Lilongwe
Malawi
Internet: www.bambinoschools.org
 
Anzahl der Schülerinnen und Schüler: 230 
 
Anzahl der Lehrerinnen und Lehrer: 19 
 
Abschlüsse: O Level und A Level
 
Ansprechperson PASCH: Mrs. Justina C.L. Magolowondo
paschmalawi@gmail.com
Kontakt zu anderen PASCH-Schulen oder Schulen in Deutschland: Wittelsbacher-Gymnasium, München
 
 

Schulsteckbrief 

SchullogoDie Bambino Secondary School befindet sich in Lilongwe, der Hauptstadt des Landes Malawi. Die Privatschule wurde 1993 als koedukative Internatsschule von Maina Juliet Mkandawire gegründet. Der Unterricht beginnt täglich um 7:30 und endet um 16 Uhr, außer Freitags –dann haben die Schülerinnen und Schüler bereits um 14:00 Uhr Schluss. Die Unterrichtsstunden finden in einem 40-Minuten-Rhythmus statt, die Klassen bestehen aus durchschnittlich gut 20 Schülerinnen und Schülern. Die Schule wurde bereits mit dem Siegel „hervorragende akademische Qualität“ ausgezeichnet.
 
Zum Schulgrundstück gehört ein Gebäudekomplex, in dem sich die Klassen- und Naturwissenschaftsräume befinden, das Lehrerzimmer und die Büros, außerdem gibt es eine Mehrzweckhalle sowie einen weitläufigen Sportplatz. Angrenzend zur Secondary School liegt die Bambino Primary School und die Bambino Nursery School. Obwohl die Möglichkeit besteht, wohnen nicht alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulgelände – ein Großteil fährt morgens mit dem Schulbus, wird von den Eltern gefahren oder geht den Schulweg zu Fuß. Insgesamt werden an der Schule etwa 230 Schülerinnen und Schüler von 19 Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet.
 
Die Schule bietet sowohl das britische als auch das malawische Curriculum an. Vor der ‚Form 1’ entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler für eines der beiden. Im Rahmen des britischen Curriculums kann hier nach der 5. oder 6. Sekundarklasse neben dem A-Level-Abschluss auch den O-Level-Abschluss erworben werden. Beide Curricula eröffnen den Zugang zu internationalen Universitäten. Das staatliche Curriculum kann nach der 4. Sekundarklasse absolviert werden und gewährt bei gutem Bestehen eine Chance auf einen Platz an einer malawischen Universität.
 
Neben der Fremdsprache Deutsch lernen die Schülerinnen und Schüler die Sprachen Französisch, Chichewa und Englisch. Englisch ist neben Chichewa die offizielle Landessprache Malawis. Um sowohl die englische, französische, als auch deutsche Sprache zu fördern, werden die Schülerinnen und Schüler und Lehrer gebeten, in den Pausen kein Chichewa zu sprechen. Der Unterricht findet (ausgenommen der Fremdsprachen) folglich ausschließlich auf Englisch statt. Der restliche Stundenplan besteht aus den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Buchhaltung, Geschäftsführung (Business Studies), Informatik, Geographie, Geschichte, Landwirtschaft, Theater und Ethik.
 
An den Nachmittagen wird der Schulalltag geprägt durch regelmäßig stattfindende, teamorientierte Wettkämpfe, gemeinnützige Projekte, Sportaktivitäten (etwa Netball, Basketball, Fußball, Volleyball, Cricket, Rugby, Aerobic) und nicht zuletzt durch Clubs (wie etwa Tanzen, Theater, Musik, Wildlife, Schach, Deutsch, Leo).

Deutsch an unserer Schule

Seit April 2009 wird die Schule von der PASCH-Initiative unterstützt und startete derzeit erstmals mit einem Deutsch-Club in das neue Halbjahr. 2010 wurde Deutsch endgültig als 2. Fremdsprache eingeführt und unterrichtet. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Bambino Secondary School die einzige weiterführende Schule in Malawi ist, die das Deutschlernen ermöglicht. Auch in Grundschulen und Universitäten steht Deutsch bislang nicht auf dem Lehrplan, somit beginnen alle Schülerinnen und Schüler ab dem ersten Sekundarjahr ohne jegliche Vorkenntnisse gemeinsam und erarbeiten sich die Sprache in den folgenden fünf bis sechs Jahren. Die Goethe-Prüfungen zum A1-/A2-Niveau werden regelmäßig abgenommen, teilweise finden auch Prüfungen auf B1-Niveau statt.
 
Finanziert von der PASCH-Initiative haben jedes Jahr zwei Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, für drei Wochen nach Deutschland zu reisen, um dort ein vom Goethe-Institut organisiertes Jugendsprachcamp mit Deutschlernenden aus aller Welt zu besuchen und nicht zuletzt das Land kennenzulernen.
 
Seit 2017 besteht nun auch ein Schüleraustausch zwischen dem Wittelsbacher-Gymnasium in München und der Bambino Secondary School. Die Schülerinnen und Schüler besuchen sich gegenseitig für knapp zwei Wochen, gehen gemeinsam zur Schule und erkunden das jeweils andere Land. Neben diesem interkulturellen Austausch behandeln die Schülerinnen und Schüler verstärkt das Thema „Water&Woods“ – dies bedeutet, dass sie sich im Besonderen mit der Nachhaltigkeit im Umgang mit Wasser- und Wald-Ressourcen auseinandersetzen. So besuchen sie zum Beispiel Natur-Reservate, Nationalparks, Forschungsstationen und pflanzen Bäume als ein gemeinsames Zeichen auf dem Weg zu verstärkter Nachhaltigkeit.

 

Bildergalerie 

 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit