Marokko

Gymnasium „Mohammed V“


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Gymnasium „Mohammed V“
 
Land: Marokko
 
Schulanschrift: Lycée Mohammed V.
Avenue 2 Mars
Casablanca
Marokko
 
Anzahl der Schüler: 1772
 
Anzahl der Lehrer: 100
 
Abschlüsse: Abitur in naturwissenschaftlichem Zug
 
Ansprechperson PASCH: Soumia Elfalh, Deutschlehrerin
soumiaelfalh@gmail.com

Schulsteckbrief 

Das ehemalige Lycee „Lyautey“ und heutige Gymnasium „Mohammed V.“ wurde im Jahr 1919 gegründet, der Unterricht wurde aber erst 1921 aufgenommen. Es befindet sich in Casablanca – der größten Stadt Marokkos – und liegt in einer ihrer bekanntesten Straßen: Der Avenue 2 Mars.

Die Schule hat 45 Klassen, jede Klasse besuchen im Durchschnitt 39 Schüler. Im Schuljahr 2010 sind es insgesamt 1772, darunter 1002 Schülerinnen.

Mohammed V.“ gilt als wissenschaftliches Lycée: es gibt Schwerpunkte in Naturwissenschaft, Wirtschaft, Mathematik und Physik. Insgesamt werden die Schüler von etwa 100 Lehrern unterrichtet. Am Ende des dritten Schuljahres (entspricht der 12. Klasse in Deutschland) legen die Schüler das Abitur ab.

as die Fremdsprachen betrifft, können die Schüler nach Französisch als erster Fremdsprache entweder Englisch, Spanisch oder Deutsch als zweite Fremdsprache lernen. Die Meisten bevorzugen Englisch.

Es werden folgende Fächer unterrichtet: Geographie und Geschichte, Arabisch, Physik und Chemie, Sport, Englisch, Spanisch oder Deutsch, Religion, Philosophie, Informatik, Naturwissenschaft und Mathematik, Kommerz-Technologie und Übersetzung

Das Gebäude des Gymnasiums besteht aus zwei Einheiten: Einerseits dem Lycée, andererseits den sogenannten „Classes préparatoires“ – Vorbereitungsklassen auf die „Grandes Ecoles“ (Elite-Hochschulen in Marokko und Frankreich). Was das Lycée kennzeichnet (außer seiner zentralen Lage im Stadtzentrum, seiner Größe, seinem Alter) ist der offene Aspekt seiner Architektur.


Bildergalerie 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit