Gabun

Lycée d’Application Nelson Mandela (L.A.N.M.)

 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Lycée d’Application Nelson Mandela (L.A.N.M.)
 
Land: Gabun
 
Schulanschrift: BP : 994 – Libreville – Gabun
Tel.: (00241)-738021
 
Anzahl der Schüler: 1588
 
Anzahl der Lehrer: 84
 
Abschlüsse: BEPC (Mittlere Reife) und Baccalauréat (Abitur)
 
Ansprechperson PASCH: BOBI Kodjo
thedus004@yahoo.fr
 
Kontakt zu anderen PASCH-Schulen: Institution Immaculée Conception (I.I.C) Gabun

Schulsteckbrief 

Wenn Sie eines Tages in Gabun ankommen, brauchen Sie nicht lange zu suchen, um das „Lycée d’Application Nelson Mandela“ zu finden. Unsere Schule befindet sich in Libreville, der Hauptstadt von Gabun. Sie liegt der „Université Omar Bongo“ gegenüber und ist, mit dem Auto, ungefähr 25 Minuten vom Flughafen „Aéroport International Léon M’Ba“ entfernt.

Im Schatten des ehemaligen „Lycée d‘Application de l’Ecole Normale Supérieure“ (L.A de l’E.N.S)

Bis 1987 gab es noch kein Lycée d’Application Nelson Mandela. Es existierte eine andere Schule: das „Lycée d‘Application de l’Ecole Normale Supérieure“ (L.A de E.N.S). Die „Ecole Normale Supérieure“ (E.N.S) ist eine Hochschule zur Ausbildung von Lehrern an höheren Schulen. In dieser „L.A de l‘E.N.S“ machten die angehenden Pädagogen aus der „E.N.S“ ihr Praktikum. Und ab dem zweiten Besuch von Nelson Mandela, dem ehemaligen Präsidenten Südafrikas in Gabun während des Schuljahres 1988-1989,  wurde das „L.A de l’E.N.S“ umbenannt und trägt seither den Namen „Lycée d’Application Nelson Mandela.“ Die Schule hat 40 Schulräume. Sie ist ziemlich modern, aber klein.

Die Schule und ihr Geist

Im Hinblick auf die Ergebnisse bei den Jahresendeprüfungen gehört unsere Schule zu den zwei besten des Landes. Sie hat sich durch vielfältige Preise bei verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet. Folgende Fremdsprachen werden hier unterrichtet: Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und vor drei Jahren gab es noch Italienisch. Die meisten Schülerinnen und Schüler werden von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht, andere nehmen das Taxi. Bei uns ist der öffentliche Verkehr kaum entwickelt. Nur wenige Schülerinnen und Schüler kommen zu Fuß. Der Unterricht beginnt bei uns um 7.30 Uhr und endet um 13.15 Uhr mit zwei Pausen; jede Pause dauert 15 Minuten (von 9.15 bis 9.30 und von 11.15 bis 11.30). Nachmittags findet kein Unterricht statt. Jedoch kommt es oft vor, dass manche Lehrer ihre Schüler am Vormittag Klassenarbeiten schreiben lassen.

Besonderheiten

Nur die Besten Schülerinnen und Schüler der Grundschulen (hier durchliefen die Kinder 6 Klassen, heute 5) sind in L.A.N.M zugelassen und dies gemäß einer Quote des Kultusministeriums. Die Schüleranzahl in den Klassen variiert zwischen 25 und 45 Schülerinnen und Schülern. Disziplinprobleme gibt es weniger als in den anderen Gymnasien.
Seit 1989 gibt es Beziehungen zu Südafrika und jetzt gibt es einen Schüleraustausch zwischen uns und „Morris Isaacson High School“ von Soweto in Südafrika. Voriges Jahr sind zwölf unserer Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Austauschprogramms in dieses Partnerland gefahren.

Wissenschaft an der Spitze

Laut der neuen Erziehungspolitik des Kultusministeriums von Gabun, die ab nächstem Schuljahr (2009-2010) in Kraft tritt, wird unsere Schule keine Schülerinnen und Schüler mehr empfangen, die nach ihrem Abitur Literatur oder ein ähnliches Fach an der Universität studieren wollen. Der Schwerpunkt soll auf Naturwissenschaften gelegt werden. Deshalb vermehren sich schon seit ein paar Jahren Initiativen, um das Interesse für wissenschaftliche Fächer bei den Schülerinnen und Schülern zu wecken.


Bildergalerie 


PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit