Gabun

Institution Immaculée Conception (I.I.C.)

Institution Immaculée Conception (I.I.C.)  

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Institution Immaculée Conception (I.I.C.)

 
Land: Gabun
 
Schulanschrift: Institution Immaculée Conception (I.I.C.)
B.P. 2172 Libreville
215, Boulevard Bessieux
Gabun
 
Anzahl der Schüler: 997
 
Anzahl der Lehrer: 56
 
Abschluss: Hochschulreife
 
Ansprechperson PASCH: Awumey Yawovi
awujohn@yahoo.fr
 
 
 

Schulsteckbrief 

Die Schule Immaculée Conception (die Unbefleckte Empfängnis) ist bis heute eine der beliebtesten Schulen in Gabun. Sie liegt in der Hauptstadt Libreville, ganz in der Nähe des Ozeans, der einen großen Teil der Stadt umgibt. Es ist die Stadt von Diplomaten, Geschäftsleuten und von vielen afrikanischen Immigranten. Hier sind viele große Häuser zu sehen. Gabun liegt in Zentralafrika.

Ursprung als Mädchenschule

Die Schule, eine katholische Privatschule, wurde von den religiösen Schwestern der Kongregation Immaculée Conception, Castres (Frankreich) gegründet. Sie wurde 1957 offiziell durch die staatlichen Behörden anerkannt. Anfangs war sie 1953 eine Mädchenschule und die ersten Lehrerinnen waren ausschließlich Schwestern, die Gabunerinnen in Hauswirtschaft unterrichteten. Im Laufe der Zeit ist sie einerseits eine normale Sekundarschule und andererseits eine gemischte Schule geworden. Die ersten Jungen kamen aus Bessieux, einer Jungenschule, die zehn Minuten zu Fuß entfernt liegt.

Viele Intellektuelle, Politiker und Minister haben diese Schule als Jugendliche besucht und sind ihr dankbar. Daher kommen sie zu uns mit Geschenken und gratulieren uns.

In der Schule liegt die Verwaltung mit dem Büro der Direktorin und der Buchhaltung, und daneben ist das Lehrerzimmer.

Allmählich verlassen die Schwestern die Schulleitung und vertrauen den Einheimischen die Verwaltung an. Seit schon zehn Jahren leitet Frau Nadine Anguile, eine ehemalige Schülerin, die Schule im Geist der Gründerinnen.

Unsere Schule ist sehr berühmt in der Stadt. Früher wurde sie von vielen Kinder der Diplomaten und Geschäftsleute besucht.

Die Immaculée Conception gehört zum Netz der Partnerschulen der UNESCO. Sie zählt auch zu den französischen Schulen im Ausland und gehört zur Académie von Nantes.

Fremdsprachenunterricht

Unsere Schule zählt 56 Lehrerinnen und Lehrer, darunter drei Deutschlehrer. Es gibt hier insgesamt 970 Schülerinnen und Schüler, davon lernen 200 Deutsch. In einer Klasse sind im Durchschnitt 40 Schüler. Drei Fremdsprachen werden hier unterrichtet: Englisch, Spanisch und Deutsch. Deutsch wird als zweite oder dritte Fremdsprache angeboten.

Schülerinnen und Schüler im 3. Schuljahr können Deutsch als zweite Fremdsprache auswählen. Hier sind meistens 20 oder 25 Lernende in einer Deutschklasse. Schülerinnen und Schüler im 5. Schuljahr der literarischen Klassen lernen Deutsch als dritte Fremdsprache. Hier sind 42 Lernende in einer Klasse. Deutsch ist ein Prüfungsfach bei der abschließenden Prüfung zur Hochschulreife. Die Schülerinnen und Schüler der Immaculée Conception erzielen jedes Jahr hervorragende Ergebnisse, die große Bewunderung hervorrufen.

Sportliche Erfolge

Sport spielt in der Schule eine große Rolle. Bei Wettbewerben aller Sportarten zwischen Schulen in der Hauptstadt gewinnt meistens unsere Schule. Die Pokale stehen im Sekretariat. Schülerinnen und Schüler können Fußball, Basketball und Handball spielen. Zum Turnen gibt es ein Gymnasium, einen bedeckten Raum.

Da die Immaculée Conception eine katholische Schule ist, wird in allen Klassen Religion unterrichtet und jede Stufe hat ihr Jahresprogramm. Eine Besonderheit an unserer Schule ist, dass Schülerinnen und Schüler anderer Konfession am Religionsunterricht teilnehmen.

Außerschulische Aktivitäten

In der Schule gibt es verschiedene Clubs, zum Beispiel Clubs für den Englisch und Spanisch – und natürlich den Deutschclub. Die Schule hat einen ständigen Chor, der zu verschiedenen (religiösen) Anlässen singt.

Jedes Jahr ist bei uns der 8. Dezember ein großes Fest, weil dann das Schulfest (die Unbefleckte Empfängnis) gefeiert wird. Die Schülerinnen und Schüler ziehen in ihren Schuluniformen (blau-weiß) in die Kirche, die in der Nähe liegt. Nach dem Gottesdienst kommen wir in die Schule zurück und dann wird in jeder Klasse gefeiert. Es wird gegessen und getanzt. Am Nachmittag gibt es meistens Fußball-, Basketball- oder Handballspiele. Und wir führen Theaterstücke auf oder veranstalten Popmusikkonzerte.

Der Elternverband unterstützt die Schule sowohl moralisch als auch finanziell die Schule. Er verleiht zum Beispiel Preise an die besten Schülerinnen und Schüler und hilft bei der Organisation von Klassenausflügen. Ein Schulverein steht im Kontakt mit der Direktorin und macht Vorschläge zur Ausstattung und Organisation der Schule.

Die meisten Schülerinnen und Schüler kommen mit dem Taxi zur Schule. Außerdem fahren viele Eltern ihre Kinder. Es gibt jedoch auch Schüler die aus finanziellen Gründen zu Fuß kommen.

Schülerinnen und Schüler, die keine Mittel haben, bekommen in Absprache mit der Sozialassistenz, deren Büros in der Schule liegen, Unterstützung von der Direktion.

Mit PASCH in Deutschland

Seitdem die Immaculée Conception eine PASCH-Schule geworden ist, haben unsere Schülerinnen und Schüler schon mehrmals die Gelegenheit gehabt, sich im Rahmen von Jugendkursen drei Wochen in Deutschland (in Bamberg) aufzuhalten. Unsere Lehrer haben an vielen Aktivitäten bzw. an einer Lehrerfortbildung in Berlin teilgenommen.

Bildergalerie 

 
 
 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit