Côte d'Ivoire

Lycée Moderne de Jeunes Filles de Yopougon


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Lycée Moderne de Jeunes Filles de Yopougon (Mädchenschule)
 
Land: Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste)
 
Schulanschrift: 23 BP 4908 Abidjan 23
Côte d’Ivoire
Tel.: 00225 – 23 51 06 18
 
Anzahl der Schülerinnen: 2.944 Schülerinnen, davon 1.426 Deutschlernerinnen
 
Anzahl der Lehrer: 126 Lehrerinnen und Lehrer, davon sieben Deutschlehrkräfte
 
Abschlüsse: BEPC und Baccalauréat
 
Ansprechperson PASCH: Yoman, Franck Hilaire
 franckhilaire72@yahoo.fr
 
 

Schulsteckbrief 

Unser Mädchengymnasium liegt in Yopougon, der größten Kommune in Abidjan. Yopougon besteht aus elf (ehemaligen) „Dörfern“ und acht Stadtteilen, die nochmals in 32 kleinere Viertel unterteilt sind. Die Einwohnerzahl wird auf über eine Million geschätzt. Das Lycée liegt zwischen den Vierteln Abobo-Djoumé und Locodjoro.

Die Schule wurde 1998 als Mädchenrealschule eröffnet, um die Einschulung von Mädchen zu fördern. Zur Eröffnung wurden 1.127 Schülerinnen eingeschrieben. Frau N’Goran Akoua löste im Schuljahr 2003/2004 die erste Schulleiterin ab. Sie setzte sich das Ziel, aus der Mädchenrealschule ein Mädchengymnasium zu machen und die Schule unter den besten Schulen des Landes zu platzieren.

Nach fünf Jahren hatte sie, zusammen mit dem Kollegium und den Eltern, dieses Ziel erreicht. Dabei hatte sie immer im Blick, dass die Schülerinnen, die Eltern und das Schulpersonal sich positiv mit ihrer Schule identifizieren. Sie war es auch, die im Juni 2008 die Vereinbarung für die PASCH-Partnerschaft unterzeichnete. Heute besuchen 2.944 Schülerinnen (mit rund 65 Schülerinnen pro Klasse) das Lycée, und es unterrichten 126 Lehrerkräfte (darunter sieben für das Fach Deutsch).

Was ist das Besondere am Lycée Moderne de Jeunes Filles de Yopougon?

„Aus dieser Form erblühe ich, überall wohin es mich trägt.“ Diese Devise ist eine dauerhafte Ermutigung für die Schülerinnen und für die gesamte Schule, dass sie immer unter den Besten des Landes zu finden sein mögen. Zu Beginn jedes Schuljahres wird dieses Motto in allen Klasse verteilt, so dass auch die neuen Schülerinnen das Motto von Anfang an kennenlernen. Bei Besuchen oder Auftritten präsentiert der Chor der Schülerinnen sich selbst und die Schule mit diesem Motto.

Das Motto wird auch durch die Statue verkörpert, die seit 2008 im Eingangsbereich steht. Sie wurde in der Schule selbst entworfen und erbaut. Sie zeigt zwei Mädchen unterschiedlichen Alters. Das ältere Mädchen gibt seine Erfahrung an das jüngere Mädchen weiter, das aufmerksam zuhört und die Ratschläge annimmt. Wir finden, dass diese Statue das Schönste in unserer Schule ist. Eine Schulhymne wurde im selben Jahr wie das Motto geschaffen. Den Text verfassten alle Angestellten der Schule gemeinsam; dann wurde die Melodie zum Text vom Musiklehrer geschrieben.

Die Schlüsselwörter der Schulhymne sind „Ma force, l’amour de mon prochain“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Meine Stärke liegt darin, dass ich meinen Nächsten liebe.“. Mit diesem Lied drücken wir auch aus, dass wir wie eine Familie sind, wenn wir auch aus verschiedenen Schichten kommen.

Bildergalerie 

   

Der Deutschclub

Der Deutschclub wird von den Lehrkräften betreut, aber die eigentlichen Akteure sind die Schülerinnen. Im Deutschclub lernen die Schülerinnen Gedichte, Theaterstücke und Lieder auf Deutsch. Die Schülerinnen in den oberen Klassen lernen auch, auf Deutsch zu diskutieren. Wir treffen uns jeden Mittwochnachmittag. Zum Ende des Schuljahres 2011/2012 organisierte der Deutschclub wir gewohnt einen Deutschtag – in diesem Jahr zum Thema „Frieden und Versöhnung“ – mit vielen Gästen und einem eigenen, sehr abwechslungsreichen Programm.

2009 gewann der Deutschclub die nationale Olympiade der Deutschclubs unter dem Schwerpunktthema: „Geben wir Aids keine Chance.“ Alle Darbietungen drehten sich um dieses Thema und das Lycée de Jeunes Filles de Yopougon war einfach unschlagbar. Auch 2012 nahm der Deutschclub wieder erfolgreich an der Olympiade teil, schaffte es aber nur ins Halbfinale.

Seit wir eine „PASCH-Schule“ sind, sind unsere Schülerinnen viel motivierter, Deutsch zu lernen, denn sie sehen die Möglichkeiten, die sich ihnen eröffnen. Im Deutschclub gibt es viel mehr und sehr interessante Aktivitäten; es gibt besondere Veranstaltungen und einige Schülerinnen konnten sogar nach Deutschland fliegen.

Unsere Schule hat auch in anderen Wettbewerben gewonnen:

  • 1. Platz: Sauberste Schule von Abidjan (2007)
  • 1. Platz: Bester Schüler von Yopougon (2008)
  • 1. Platz: Wettbewerb in Mathematik und Physik in Yopougon
    (2006 bis 2010)
  • 1. Platz bei Fußballturnier verschiedener Deutschclubs (2010)

 

Video 

 
Sie benötigen den Flashplayer, um dieses Video zu sehen
 
 

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit