Côte d'Ivoire

Lycée „Mamie Adjoua“ Yamoussoukro


 

Allgemeine Informationen zur Schule 

Schulname: Lycée „Mamie Adjoua“ (Mädchenschule)
 
Land: Côte d’Ivoire
 
Schulanschrift: Lycée „Mamie Adjoua“
B.P. 96
+225 30-640-112, +225 30-640-257
 
Anzahl der Schülerinnen: 1.954 (davon 668 Deutschlerner)
 
Anzahl der Lehrer: 76
 
Abschlüsse: BEPC und Baccalauréat
 
Ansprechperson PASCH: Millogo Oumar Gildas
dermigil@yahoo.fr

Schulsteckbrief 

Unsere Schule heißt Lycée „Mamie Adjoua“ und liegt in Yamoussoukro, im Zentrum des Landes. Yamoussoukro ist die politische Hauptstadt der Côte d’Ivoire. Die Architektur des Schulgebäudes ist ganz modern. Es wurde im Oktober 1962 fertig gebaut und sofort eröffnet, heute ist die Schule also 50 Jahre alt. Mamie Adjoua war die ältere Schwester des ersten Präsidenten Felix Houphouet Boigny. Sie hatte den Schülerinnen in vielen Bereichen sehr geholfen. Der Name der Schule ist also ein Andenken an ihre wohltätigen Werke.

13 Schulleiterinnen haben bisher die Schule verwaltet. 2008 unterzeichnete die elfte Schulleiterin die Vereinbarung zum Projekt PASCH mit dem Goethe-Institut Abidjan.

Insgesamt besuchen 2.000 Schülerinnen die Schule. Davon lernen 1.034 Schülerinnen Deutsch. Die Schülerinnen kommen entweder zu Fuß oder mit dem Bus zur Schule. 90 Lehrkräfte sind an unserer Schule tätig; darunter vier Deutschlehrkräfte. Außerdem werden die Schülerinnen von 15 Pädagoginnen und Pädagogen betreut. Es gibt 39 Klassenzimmer. Im Durchschnitt sind 55 Schülerinnen in einer Klasse.

Abschlüsse und Fremdsprachen

Es gibt zwei Stufen in unserem Gymnasium: die erste Stufe beginnt mit der 6. Klasse und endet in der 9. Klasse mit der mittleren Reifeprüfung; sie dauert vier Jahre. Die zweite Stufe geht von der 10. Klasse bis zur Abschlussklasse, die zum Abitur führt. Diese Stufe dauert drei Jahre. In der Schule werden drei Fremdsprachen unterrichtet: Englisch ist die erste. Sie ist auch obligatorisch für alle Schülerinnen. Als zweite Fremdsprache haben die Schülerinnen die Wahl zwischen Deutsch und Spanisch.

Besonderheiten unserer Schule

Das Besondere an unserem Gymnasium Lycée „Mamie Adjoua“ ist, dass diese Schule nur von Mädchen besucht wird. Gleich nach der Unabhängigkeit des Landes (1960) wurde festgestellt, dass die Einschulungsquote bei den Mädchen im Vergleich zu der der Jungen viel zu niedrig war. So beschloss die Regierung die Gründung von Mädchenschulen, damit die Mädchen in der Zukunft dieselben Berufschancen wie die Jungen haben.

Die Schule ist auf einer Fläche von 13 Hektar gebaut und zählt zu den besten Schulen des Landes. Die Ergebnisse der verschiedenen Abschlussprüfungen liegen jedes Jahr zwischen 70 Prozent und 90 Prozent. (Bei uns werden die Schulen nach ihren Ergebnissen klassifiziert.) Unsere Schule verfügt auch über ein Internat, das 460 Schülerinnen unterbringt. Besonders schön ist unser Veranstaltungssaal mit seinen 1.017 Sitzplätzen und seiner Bühne. Hier werden Theaterstücke aufgeführt, Filme gezeigt, Konzerte und Konferenzen organisiert. Hinzu kommt die Turnhalle mit ihrer auffallenden Architektur. Etwa 60 Prozent der Gesamtfläche unserer Schule sind Grünanlagen, die regelmäßig gepflegt werden.

Auszeichnungen für unsere Schülerinnen

Fast jedes Jahr werden einige Schülerinnen von internationalen oder lokalen Institutionen ausgezeichnet und bekommen Stipendien. Beispielsweise erhielten Schülerinnen Auszeichnungen der „Academy Leadership of Africa“ aus Südafrika, nahmen am Stipendienprogramm der Stiftung „Pathfinder“, die von Cheick Modibo Diarra gegründet wurde, teil und gewannen Preise des „Ivorischen Mathematik-Forscherbundes“, der jedes Jahr einen Wettbewerb in Mathematik organisiert und die besten Schülerinnen und Schüler in diesem Schulfach mit verschiedenen Preisen belohnt. Außerdem erhalten einige unserer besten Deutsch-Schülerinnen PASCH-Stipendien über das Goethe-Institut, durch die sie zu einem Sprachkurs nach Deutschland eingeladen werden.

Der Deutschclub

Neben dem regulären Unterricht treffen sich interessierte Schülerinnen aller Klassen einmal in der Woche im Deutschclub. 2012 nahm der Deutschclub des Lycée „Mamie Adjoua“ sehr erfolgreich an der nationalen Deutscholympiade zum Thema „Schulpflicht“ teil und wurde zum Finale nach Abidjan eingeladen. Dort erreichten die Mädchen den vierten Platz und wurden mit zahlreichen Preisen belohnt.

Bildergalerie 



Video 

Sie benötigen den Flashplayer, um dieses Video zu sehen

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit