Schulporträts

Schule Nr. 18

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Schule Nr. 18
 
Land: Kasachstan
 
Schulanschrift: Uliza Radostowez 38
050009 Almaty
Kasachstan
Internet: http://18.alschool.kz
 
Anzahl der Schülerinnen
und Schüler
:
Gesamtzahl: 1800
Deutschlerner:1125 
 
Anzahl der Deutschlehrerinnen
und Deutschlehrer:
18
 
Abschluss: ENT (Единое национальное тестирование = Einheitlicher nationaler Test)
 
Ansprechperson PASCH: Rosa Kozybachova
rosa-1008@mail.ru
 
Kontakte zu anderen Schulen: Ernst-Abbe-Gymnasium, Oberkochen
 
 

Schulsteckbrief 

Lage


Die Schule Nr.18 befindet sich im Zentrum von Almaty, der ehemaligen Hauptstadt und mit knapp 1,7 Millionen Einwohnern größten Stadt Kasachstans. Almaty liegt im Südosten des zentralasiatischen Staates, umgeben von einer immensen Steppen- und Wüstenlandschaft im Norden und dem Transili-Alatau-Gebirge – einem Teilgebirge des Tian Shan (chinesisch für „Himmlische Berge“) – im Süden. Almaty gilt trotz der Ernennung Astanas zur Hauptstadt bis heute als das kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum des Landes.

Schule mit vertieftem Deutschunterricht

Seit dem Schuljahr 1999/2000 ist unser Gymnasium eine offizielle DSD-Schule, neben der ebenfalls in Almaty befindlichen Schule Nr. 68 und sechs weiteren Schulen in Kasachstan. 2004 erhielt die Schule Nr.18 den Status des Linguistischen Gymnasiums.


Die deutsche Sprache wird ab der 1.Klasse als Fremdsprache unterrichtet und alle unserer 1.800 Schülerinnen und Schüler lernen Deutsch. Ab der 5. Klasse findet in den „Profilklassen Deutsch“ erweiterter Deutschunterricht mit halbierten Lerngruppen statt. Höhepunkte der Deutschausbildung sind die Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz. Das DSD I (A2/B1) wird hierbei in Klasse 8 oder 9 abgelegt und das DSD II (B2/C1) dann schließlich in der 11. Klasse. Unsere lokalen Deutschlehrkräfte werden von einer deutschen Programmlehrkraft unterstützt und unsere Schule profitiert von der Tatsache, dass sich im Schulgebäude auch das Büro des Hauptansprechpartners bei der ZfA, dem Fachberater für Kasachstan, befindet.

Außerunterrichtliche Traditionen

In der Schule Nr.18 werden deutsche Feste wie der Laternenumzug im November mit den Klassen 1 bis 4 und Weihnachten mit einem Weihnachtskonzert traditionell sehr gern gefeiert. Im Dezember steht dann immer die „Deutsche Dekade“ auf dem Programm. In diesen zehn Tagen bis Weihnachten basteln, backen und singen die Klassen 1 bis 4 während die Klassen 5 und 6 Adventskalender in ihren Klassenräumen herstellen. Die Klassen 7 bis 9 organisieren den Weihnachtsmarkt und die Klassen 9 und 10 gestalten Wandzeitungen und schreiben Berichte über das Weihnachtsfest. Die Schule Nr.18 kann sich zudem über eine 25-jährige Schulpartnerschaft mit dem Ernst-Abbe-Gymnasium in Oberkochen freuen. In diesem Rahmen findet jedes Jahr ein beidseitiger Schulaustausch stattfindet.

Die Worte über dem Schuleingang „кел балалар окылык“ stammen übrigens von dem kasachischen Dichter Ibrahim Altynsarin und bedeuten: „Los Kinder, lernen!“ 
   

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit