Schulporträts

Colégio BONJA

Allgemeine Informationen zur Schule 

 
Schulname: Colégio BONJA
 
Land: Brasilien
 
Schulanschrift: Unidade Saguaçu III — Ensino Fundamental de 4ª a 9ª serie
Rua Mafra, 84 Saguaçu
CEP: 89221-665 Joinville/SC
Internet: http://escola.ielusc.br/portal/
 
Anzahl der Schülerinnen
und Schüler
:
2.538
 
Anzahl der Lehrerinnen
und Lehrer
:
175
 
Abschlüsse: Nationaler Schulabschluss; International Baccalaureat (IB) 
 
Ansprechperson PASCH: Jeferson Kern
jeferson.kern@ielusc.br
 
Kontakte zu anderen PASCH-Schulen: Gymnasium im Schloss, Wolfenbüttel
 
 

Schulsteckbrief 

Allgemeine Informationen

SchullogoIm Jahr 1866 wurde in Joinville die Gemeindeschule „Deutsche Schule“ von deutschen Einwanderern gegründet. Seitdem wurden zwar mehrere Einheiten von der Kinderkrippe bis zur Hochschule ergänzt, aber unsere Schule engagiert sich somit seit über 150 Jahren ununterbrochen für Bildung. Mit dem kürzlich erworbenen Status der Internationalen Schule und einem neuem Namen ist das Colégio BONJA heute eine Privatschule in kirchlicher Trägerschaft. Es existiert aber auch ein Stipendienprogramm, an dem rund 20% unserer Schülerinnen und Schüler, die sonst nicht in der Lage wären, die Schulgebühren zu bezahlen, teilnehmen. Joinville ist mit rund 600.000 Einwohnern die größte Stadt im Bundesstaat Santa Catarina. Sie wurde von deutschen Einwanderern gegründet und das macht sich bei so manchen Festen und Traditionen in der Stadt bemerkbar.

Aufbau

Die Schule besteht aus vier Hauptgebäuden, in denen die verschiedenen Altersstufen unterrichtet werden. Die Kinderkrippe, der Kindergarten, die Grundschule und die Sekundarstufe I befinden sich im Stadtviertel Saguaçu in einer großen, weitläufigen Anlage und vielen Grünflächen. Die Sekundarstufe II ist in einem eigens für sie vorgesehenen Gebäude mit dementsprechender Ausstattung in der „Centro“ genannten Stadtmitte untergebracht.

Sprachunterricht

Neben den für Brasilien üblichen Unterrichtsfächern bietet die Schule ab dem Kindergarten auch die Fremdsprachen Deutsch und Englisch an. Beide Sprachen sind Wahlpflichtfächer, von denen eines ab der 1. Klasse gewählt werden muss. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in der Sekundarstufe II Spanisch zu wählen. Seit 1996 ist die Schule eine anerkannte DSD-Schule und bereitet die Lernenden auf die Sprachdiplomprüfungen A2/B1 und B2/C1 vor. Außerdem runden eine Vielzahl von außerschulischen Angeboten – wie die Teilnahme an Wettbewerben, am Schulaustausch, an Festen und vielem mehr – den intensiven Fremdsprachenunterricht der Schule ab.

International Baccalaureate und bilinguales Programm

Seit 2015 baut die Schule den bilingualen Zweig zusätzlich zur englischen nun auch in der deutschen Sprache sukzessive aus. Momentan wird ab dem Kindergarten bis zur 4. Klasse im Rahmen des Ganztagsangebotes zusätzlicher, bilingualer Sprachunterricht angeboten. Dieser ermöglicht das Erlernen der deutschen Sprache mit medial innovativen Methoden in einem handlungsorientierten Umfeld.

Integration der „Expat“-Kinder

Durch den Einsatz einer Bundesprogrammlehrkraft besteht auch die Möglichkeit, Kinder deutscher „Expats“ zu beschulen und im Fach Deutsch und teilweise auch in anderen Fächern nach dem deutschen Lehrplan zu unterrichten. Einige besonders interessierte brasilianische Schülerinnen und Schüler nehmen ebenfalls an diesem Unterricht teil.

Das Colégio BONJA ist auf dem besten Weg, eine Begegnungsschule zu werden. 
   

PASCH-net und Social Media

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit