Praktikum an Schulen im Ausland

Lehramts- und Unterrichtspraktika an PASCH-Schulen

Foto: Goethe-Institut/Bernhard Ludewig  Galerie: Impressionen, Stimmen und Eindrücke

Deutsche Lehramts- und DaF-Studierende können ein Lehramts- oder Unterrichtpraktikum an PASCH-Schulen im Ausland absolvieren. Diese Schulen gehören zum Netzwerk der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) des Auswärtigen Amts.

Das PASCH-Netzwerk besteht aus drei unterschiedlichen Schultypen:

  • Deutsche Auslandsschulen, kurz: DAS, aktuell mehr als 140. Diese Schulen mit Lehrplänen der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und gegebenenfalls deutschen Abschlüssen betreut die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).
    Bewerbungen für Praktika an Deutschen Auslandschulen (DAS) sind direkt an die Schulen zu richten. Die Adressen sind auf der Weltkarte auf PASCH-net verzeichnet.

  • Sprachdiplom- oder kürzer: DSD-Schulen. Diese aktuell rund 1.000 Schulen führen zum Deutschen Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz (KMK), Stufe I oder II, und werden ebenfalls durch die ZfA betreut.
    Wenn Sie sich für ein Praktikum an einer von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen betreuten DSD-Schule in den nationalen Bildungssystemen interessieren, richten Sie Ihre Bewerbungen bitte an die zuständige Fachberaterin bzw. den Fachberater. Auf der Website der ZfA finden Sie die Zuständigkeiten und Adressen. Besonders großes Interesse an Praktikantinnen und Praktikanten aus Deutschland signalisieren DSD-Schulen in Mittelosteuropa, Südosteuropa und Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).

  • Über 500 vom Goethe-Institut betreute Schulen in nationalen Bildungssystemen, an denen der Deutschunterricht ausgebaut wird. Da die Schülerinnen und Schüler hier in der Regel die „Fit in Deutsch“-Prüfungen des Goethe-Instituts ablegen, werden sie auch Fit-Schulen genannt.
    Wenn Sie sich für ein Praktikum an einer vom Goethe-Institut betreuten Schule in den nationalen Bildungssystemen interessieren, richten Sie Ihre Bewerbungen bitte auch an das zuständige Goethe-Institut. Da die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen für Praktika an den Schulen weltweit unterschiedlich sind, gibt Ihnen das zuständige Goethe-Institut gerne Auskunft.
    Ansprechpartner an den Goethe-Instituten
    (pdf; 270KB)

    Darüber hinaus bietet das Goethe-Institut mit SCHULWÄRTS! ein stipendienbasiertes Programm für zwei bis viermonatige Praktika an Partnerschulen des Goethe-Instituts im Ausland. Bewerben können sich Lehramtsstudierende und junge Lehrkräfte aller Fächerkombinationen und Schulformen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.goethe.de/schulwaerts
     

Weltkarte der PASCH-Schulen

Eine Übersicht der PASCH-Schulen bietet eine Weltkarte auf PASCH-net. Regionen und danach Länder können per Mausklick vergrößert werden. Rote (DAS), gelbe (DSD- oder Sprachdiplomschulen) und grüne Dreiecke (Fit-Schulen) kennzeichnen, um welchen PASCH-Schultyp es sich am jeweiligen Standort handelt. Beim Klick auf das Dreieck erhält man weitere Informationen zur Schule: Adresse, Website und bei vielen den Link auf das Porträt der Schule mit weiteren Informationen und Fotos.

Viel Spaß bei der virtuellen und später vielleicht realen Reise in die PASCH-Schulwelt!

Stipendien für Praktika

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet angehenden Pädagoginnen und Pädagogen, die ein Lehramtsstudium an einer deutschen Hochschule belegen und ein Praktikum an einer PASCH-Schule absolvieren möchten, prinzipiell zwei verschiedene Fördermöglichkeiten.

Beide werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert:

  • Selbstbeschaffte Praktika an einer Deutschen Auslandsschule, kurz DAS. Die Antragstellung erfolgt direkt bei DAAD Referat ST41 – Internationaler Praktikantenaustausch.
  • Praktika an den beiden anderen PASCH-Schultypen – aktuell 870 Sprachdiplom- oder DSD-Schulen sowie 533 Fit-Schulen – können grundsätzlich durch das „Programm zur Steigerung der Mobilität für deutsche Studierende“ (PROMOS) unterstützt werden. Sprachdiplom- oder DSD-Schulen sowie Fit-Schulen machen mit derzeit 1.403 Institutionen gut 90 Prozent aller PASCH-Schulen aus.

    In PROMOS erhalten die deutschen Hochschulen vom DAAD Gelder, die sie zur Förderung von kürzeren Auslandsaufenthalten einsetzen können, zum Beispiel für Studienaufenthalte, Studienreisen und eben Praktika. Welche Auslandsaufenthalte gefördert werden, entscheidet jede Hochschule selbst. Informationen dazu, welche Fördermöglichkeiten durch PROMOS an der jeweiligen Hochschule bestehen, können beim Akademischen Auslandsamt/International Office erfragt werden.

Für DaF-Studierende besteht nur die Fördermöglichkeit über PROMOS.

Anerkennung von Praktika

Ob und inwieweit ein Lehramts- oder Unterrichtspraktikum an einem der drei PASCH-Schultypen inhaltlich und curricular von den jeweils für das Lehramtsstudium zuständigen Stellen anerkannt wird, ist in den einzelnen Ländern in Deutschland unterschiedlich geregelt.
Studierende erkundigen sich hierzu bitte rechtzeitig vor Praktikumsbeginn bei den dafür zuständigen Kultusbehörden der Länder. Die Anerkennungsfrage hat keinen unmittelbaren Einfluss auf die oben genannten DAAD-Fördermöglichkeiten.

Erfahrungsberichte von Lehramtspraktikantinnen und Lehramtspraktikanten

Hier erzählen Studierende von ihren Erfahrungen beim Praktikum an PASCH-Schulen und ihrem Aufenthalt in den jeweiligen Ländern. Die Bücher zum Durchblättern öffnen sich nach dem Klick auf den jeweiligen Kontinent:
 
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media

SCHULWÄRTS!

© SCHULWÄRTS!

Sie studieren Lehramt oder sind eine junge Lehrkraft und möchten im Ausland ein Praktikum absolvieren? Dann bewerben Sie sich für ein zwei bis viermonatiges Stipendium für ein Praktikum an unseren Partnerschulen im Ausland.

www.goethe.de/schulwaerts

Partnerschulnetz

Partnerschulnetz Partnerbörse für Schulpartnerschaf- ten weltweit