Interkultureller Austausch

Donau verbindet

Im Rahmen des Projekts „Donau verbindet“ haben sich Schülerinnen und Schüler an von Deutschland geförderten Schulen im Donauraum mit ihren Gemeinsamkeiten, aber auch mit Unterschieden, beschäftigt.

Über 260 Millionen Menschen leben an der Donau und sie haben vieles gemeinsam. Ziel des Projekts war es, ein Netzwerk von Deutsch lernenden Jugendlichen aufzubauen, die in regionalen und länderübergreifenden Projekten für zwei Jahre zusammen lernten und arbeiteten. Dabei standen die Themen Migration, Umwelt/Ökologie, Kulturgeschichte/Brauchtum und Sprache/Literatur im Vordergrund.

Auftaktveranstaltung im Kloster Obermarchtal

Zur Auftaktveranstaltung am 19. September 2011 im Kloster Obermarchtal am Oberlauf der Donau kamen Schüler und Lehrer aus 22 PASCH-Schulen der Donauregion erstmals zusammen. Vertiefende Begegnungen in Sommercamps, Sommerakademien und Wettbewerben folgten im Jahr 2012. Die Abschlussveranstaltung fand im Mai 2013 in Constanta/Rumänien im Donaudelta statt.

Blog „Donau verbindet"

Der Blog „Donau verbindet" dokumentiert Einzelprojekte und Schüleraktivitäten. Die interaktive Landkarte gibt einen Überblick, wo und zu welchen Themen Schülergruppen aus verschiedenen Ländern recherchiert haben.

Projektpartner

„Donau verbindet“ ist Teil der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“. Sie wird getragen vom Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst.

PASCH-net und Social Media

Das Geheimnis der Himmelsscheibe

Lernabenteuer Deutsch | © Goethe-Institut Ein spannenendes Spiel zum Deutschlernen als kostenlose App

Fokus pe Germana

Fokus pe Germana | © Goethe-Institut Lasst euch auf Kultur, Spiele und die deutsche Sprache ein und entdeckt Deutschland neu!