Archiv 2010

PASCH-Schulleitertreffen in San Francisco


Vom 2. bis 5. Dezember fand in San Francisco die Schulleiterkonferenz der PASCH-Schulen der Region Nordamerika statt.

Die Veranstaltung begann mit einem offiziellen Empfang am deutschen Konsulat in San Francisco. Herr Rothen, der deutsche Generalkonsul, begrüßte zehn Schulleiterinnen und Schulleiter aus Nord- und Mittelamerika sowie weitere Repräsentanten der zuständigen Goethe-Institute, des DAAD, der ZfA und der Deutschen Schule Silicon Valley.

Im Laufe des Freitags hatten alle Schulleiterinnen und Schulleiter die Gelegenheit, alle Organisationen und deren Vertreter, die mit der Unterstützung und Verbreitung von deutscher Sprache, Kultur und Bildung im Ausland beschäftigt sind, kennen zu lernen. Zwei Firmenbesuche, bei der Solarfirma Q-Cells in San Francisco und bei Mercedes Benz in Palo Alto, überzeugten die Schulleiter von der wirtschaftlichen Stärke und Innovationskraft deutscher Unternehmen. Viele daraus resultierende Fragen wurden im Laufe des Tages weiter erörtert. Kulinarische Einblicke in die deutsche Kultur verschaffte das anschließende Mittagessen mit Reibepfannekuchen und Soljanka im Walzwerk, einem ostdeutschen Restaurant mitten in San Francisco.

Der Samstag war ausschließlich dem Thema Bildung und PASCH gewidmet. Der Besuch an der Deutschen Schule Silicon Valley und ein Vortrag über das deutsche Bildungssystem vom Direktor der Deutschen Schule, Herrn Martin Fugmann, wurden als Anstoß für weitere Fragen und als Diskussionsgrundlage für die Auseinandersetzung mit dem in den USA üblichen Bildungssystem genutzt. Die Gruppendiskussion der Schulleiter zum Thema „Die Zukunft der PASCH-Initiative in der Region“, gaben viele wertvolle Ausblicke in mögliche, zukünftige Projekte im Rahmen von PASCH in der Region.

20.12.2010
Quelle: Goethe-Institut

PASCH-net und Social Media