Archiv 2010

Ferny Grove State HS unterzeichnet MoU

Mit der High School in Queensland nehmen jetzt fünf Schulen in Australien am PASCH-Programm teil. Die Freude darüber ist groß, ist doch die Aufnahme in das Netzwerk ein bedeutender Unterstützungs- und Stabilisierungsfaktor für das Deutschprogramm der Schule.

Zu Beginn des Jahres erreichte das Goethe-Institut Australien über die Botschaft in Canberra die Nachricht, dass eine weitere Schule, Ferny Grove State High School in Queensland, in das PASCH Programm Australiens aufgenommen werden darf. Die Freude am Institut war groß und an der Schule noch größer. Ist doch die Aufnahme in das PASCH Netzwerk ein wesentlicher Unterstützungs- und Stabilisierungsfaktor für das Deutschprogramm der Schule.

Ferny Grove State High School gehört zu den wenigen Schulen des Landes, die ein Immersionsprogramm Deutsch haben, d. h. in den Klassen 8-10 neben dem DaF Unterricht Fachunterricht auf Deutsch anbieten und in den Klassenstufen 11 und 12 mit einen erweiterten Deutschunterricht bis zum Abschlussexamen aufwarten können.

Mit dieser Schule betreut das Goethe-Institut Australien nun drei Fit-Schulen im Lande, insgesamt gibt es fünf PASCH Schulen in Australien.

Nach dem das Goethe-Institut und die Schule schon erfolgreich in der Vergangenheit und über dieses Jahr hinweg zusammen gearbeitet haben, war es am Dienstag, den 16. November 2010 nun endlich soweit. Das Memorandum of Understanding wurde unterzeichnet und die PASCH-Plakette an die Schule überreicht.

Den feierlichen Rahmen dafür bot eine Veranstaltung der Schule: ‚Pass the Baton‘. Hier wird der Staffelstab von den scheidenden, bald ehemaligen Immersionsschülern der Abschlussklasse 12 an die Neulinge im Programm, den zukünftigen Achtklässlern, überreicht. Noch ist der Deutschlern-Nachwuchs auf die benachbarten Grundschulen verteilt, aber die SchülerInnen und ihre Eltern haben die Entscheidung für Ferny Grove als High School und für Deutsch -Immersion bereits gefällt. Im Januar 2011 werden diese SchülerInnen die Neulinge sein. So beinhaltet der Staffelstab Tipps und Tricks für das Deutsch lernen und einen ‚German Immersion Survivals Guide‘.

Doch noch bevor der Staffelstab seinen Besitzer wechseln konnte, wurden feierlich das Memorandum unterschrieben und die PASCH Plakette überreicht. Nach Helen Nicolson-Setz, der amtierenden Leiterin der Sprachabteilung und des Immersionsprogrammes der Schule, begrüßte Hubertus Klink als Vertreter der deutschen Botschaft in Canberra die SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und Gäste und hielt eine kurze Ansprache. Der Schulleiter Mark Breckenridge und die Elternvertreterin sowie ein Schüler der Abschlussklasse und die drei ersten TeilnehmerInnen der Schule an einem PASCH Jugendcamp im Januar 2011 kamen ebenfalls zu Wort. Nach all diesen feierlichen Worten zum gegebenen Anlass haben Schulleiter und Botschaftsvertreter das Memorandum unterzeichnet und die Plakette wechselte den Besitzer.

Zu den geladenen Gästen zählten u. a. Vertreter verschiedener Gremien des Bildungsministeriums Queensland, der Honorarkonsul in QLD Detlef Sulzer, die gewählten ElternvertreterInnen der Schule, Vertreter der Universitäten und weitere LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen der Schule.

Nach den geleisteten Unterschriften , der Übergabe von Staffelstab und Tipps fürs Überleben im deutschen Fachunterricht und der Ehrung der Zehntklässler aus dem Immersionsprogramm mit einem Zertifikate, gab es Snacks, eine große Willkomens-Torte für die künftigen SchülerInnen, Getränke und viele interessante Gespräche, eingerahmt von musizierenden SchülerInnen der Schule.

Wir freuen uns sehr mit Ferny Grove State High School im Rahmen der PASCH Initiative zusammen arbeiten zu können.

22.11.2010
Quelle: Kathrin Furmanek
Expertin für Unterricht, Goethe-Institut Australien

PASCH-net und Social Media