Archiv 2010

Neue Verwaltungsleiter zu Gast in der ZfA

Vom 30. September bis 6. Oktober nahmen 23 Verwaltungsleiterinnen und -leiter aus 20 verschiedenen Ländern an einem Einführungsseminar der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes in Köln teil.

Referentinnen und Referenten der ZfA informierten über Struktur und aktuelle Entwicklungen im Auslandsschulwesen sowie förderungsrelevante und betriebswirtschaftliche Grundlagen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die relativ neu in ihrer Funktion als Leiter/in der Verwaltung einer Deutschen Auslandsschule agieren, erhielten in dem einwöchigen Kurs beispielsweise Informationen zum Qualitätsmanagement einer Deutschen Auslandsschule. Sie wurden außerdem in den Umgang mit dem Informationssystem Auslandsschulwesen (ISAS) und die Grundlagen der Schulbeihilfe eingeführt.

Evelyn Diesterheft, Verwaltungsleiterin der Deutschen Schule Toulouse, und Jutta Eberl Marchetti, Beauftragte des Vorstandes der Deutschen Schule Rom, berichteten ausführlich über ihre praktischen Erfahrungen. Zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutierten sie unter anderem die Organisation einer Verwaltung, die Zusammenarbeit mit den Gremien in der Schule und die Aufgabenbereiche im Verwaltungsmanagement.

„Neben dem Bedürfnis nach fachlichem Input standen vor allem der Austausch und das persönliche Gespräch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Zentralstelle und den Kolleginnen und Kollegen der anderen Schule im Vordergrund“, sagt Wiebke Gröhn, die in der ZfA für die betriebswirtschaftliche Beratung und Betreuung der Schulen zuständig ist. Dies wurde als wertvolle Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit im Schulverwaltungsbereich und für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Auslandsschulwesen anerkannt. So gab es im Laufe der Woche viele Möglichkeiten, Fragen zu klären und Tipps, z. B. zum Thema Sponsoring, auszutauschen.

26.10.2010
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

PASCH-net und Social Media