Archiv 2010

EduAlemania 2010 an der DS Villa Ballester


Im Juni 2010 fand zum ersten Mal die Bildungsmesse EduAlemania an der DS Villa Ballester statt. Etwa 600 Schüler Deutscher Schulen aus Argentinien, Paraguay und Uruguay nahmen daran teil.

Die Schule hat die Veranstaltung gemeinsam mit seinem Berufsbildungszentrum (BBZ), der Deutschen Botschaft Buenos Aires, der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schulen in Argentinien, dem Goethe-Institut, dem Lehrerbildungsinstitut Lenguas Vivas und der Auslandshandelskammer organisiert.

Die Auszubildenden des BBZ informierten an 34 Ständen über das Duale System und stellten sich den Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler über Ausbildung, die jeweiligen Unternehmen und die Erfahrungen im Arbeitsalltag. Zudem präsentierten neun deutsche und zwei argentinische Universitäten ihr vielfältiges Studienangebot und verteilten zahlreiche Informationsmaterialien.

Parallel zur Messe gab es 30 zusätzliche Veranstaltungen. In interessanten Vorträgen und Workshops konnten sich Schüler der Abschlussklassen aller Schulen über vielfältige Themen zu Beruf und Studium in Deutschland ausführlich informieren. Ergänzt wurde das Programm durch spezielle Angebote für die Lehrkräfte und Schulleitungen, die die Jugendlichen begleiteten. Die Studien- und Berufsberater aus Buenos Aires und Uruguay informierten fundiert und professionell über Studienmöglichkeiten in Deutschland.

Nach diesem ersten Teil, der sich vor allem an Schüler richtete, gab es die Möglichkeit zu Kooperationsgesprächen zwischen den Deutschen Schulen in Argentinien und den Vertretern der deutschen Hochschulen, was große Resonanz auf beiden Seiten hervorrief. Den Abschluss bildete ein Empfang, zu dem die Deutsche Botschaft einlud. Der Gesandte Dr. Klaus-Ludwig Keferstein richtete Gruβworte an die Gäste und der paraguayische Bildungsminister Luis Alberto Riart Montaner sprach über die Bedeutung der deutschen Sprache für den Bildungsprozess.

„Wir erhielten zahlreiche positive Rückmeldungen von Schülern, Lehrern und Eltern sowie der Hochschulvertreter“, freut sich Susanne Lutz, Leiterin der DS Villa Ballester, und ergänzt: „Wir werden deshalb an der Deutschen Schule Villa Ballester in Zukunft regelmäßig Bildungsmessen veranstalten!“

Die Deutsche Schule Villa Ballester ist eine der 135 Deutschen Auslandsschulen, die die ZfA betreut. Die ZfA verstärkt eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

30.06.2010
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

PASCH-net und Social Media