Archiv 2010

Zeitzeugen zu Gast an der DIS Boston

Eine Geschichtsstunde der sehr persönlichen Art erlebten die Schülerinnen und Schüler der DIS Boston am 19. Januar. Dr. Klaus Scharioth, der deutsche Botschafter in den USA, kam mit zwei Zeitzeugen, die den Holocaust überlebt haben, in die Klasse 7/8.

Israel Arbeiter und Edgar Krasser berichteten von ihren Erlebnissen während des Zweiten Weltkrieges und stellten sich anschließend den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Eine denkwürdige Begegnung für die Jugendlichen: „Das Gespräch mit Israel Arbeiter und Edgar Krasser war nicht nur hochinteressant, sondern es regte uns auch sehr zum Nachdenken an“, erinnert sich Simon Zachau, Schüler der Klasse 7/8.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen, wie offen all ihre Fragen beantwortet wurden. Simon weiß das zu schätzen: „Die Gelegenheit zu haben, mit Holocaustüberlebenden zu sprechen, ist rar und wird noch seltener vorkommen. Innerhalb der nächsten beiden Jahrzehnte werden die lebendigen Stimmen der Erinnerung an diese schreckliche Zeit endgültig verklingen.“ Somit bleibt nur die Hoffnung, dass so etwas nie wieder passieren wird, so wie Israel Arbeiter es selbst abschließend formulierte: „We must never let this happen again!“

Finnigan Lutz, Schüler der Klasse 7/8, verarbeitete seine Gedanken in folgendem Gedicht:

Izzy’s Story

At the Beginning we were all curious,
We didn’t know of the Darkness ahead,
We didn’t think it could make us furious,
We just listened to what Izzy said.

Everything was deathly still
Izzy’s Words pierced the Silence,
The story of his iron Will,
Deeply touched the Audience.

It was a Story of great Sadness,
And later on we grieved,
From a story with so much badness
Every Word we believed.

Bildergalerie

23.02.2010
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

PASCH-net und Social Media