Archiv 2009

DS Quito kooperiert mit TU9


„TU9“, seit Jahren ein Markenzeichen in der deutschen Hochschullandschaft; hinter diesem Kürzel verbirgt sich der Verband der neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland. Eine ideale Kontaktadresse für Absolventen Deutscher Auslandsschulen, die im Bereich Ingenieurwissenschaften eine berufliche Perspektive suchen. Im Herbst 2009 unterzeichneten Prof. Dr. Horst Hippler, Präsident der TU9 und Erneste Timpe, Präsident des Vorstands der DS Quito einen Kooperationsvertrag.

Prof. Dr. Hippler, gleichzeitig Präsident des Karlsruhe Institut of Technology, informierte anschließend die Schülerinnen und Schüler der Abiturklasse 2009/2010, die an technischen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen interessiert sind. Er stellte ihnen das TU9-Netzwerk mit seinen umfassenden Möglichkeiten vor. Neben dem Mentorenprogramm für Studienanfänger berichtete er vor allem über die bestehenden Möglichkeiten einer intensiven Studienberatung, über Chats, E-Mail und persönliche Information per Telefon. Individuelle Betreuung von Anfang an, lautet das Service-Motto der TU9.

In den Kooperationsverträgen sagt TU9 den Deutschen Auslandsschulen die Organisation von exklusiven Universitätsbesuchen für Schülergruppen im Verlauf von Deutschlandaufenthalten ebenso zu wie die Besuche von TU9-Studienberatern an den Schulen im Ausland. Diese Schulen erhalten jeweils aktuelle Informationsmaterialien über ein Studium in Deutschland. Die angehenden Studenten sind dann nicht nur fachlich fit, sondern haben auch hinsichtlich der nötigen Informationen über interessierende Studiengänge die Nase vorn.

Informationen aus erster Hand

Wie gut die Betreuung der Studierenden tatsächlich funktioniert, konnten sich die Jugendlichen von ihren ehemaligen Mitschülern unmittelbar bestätigen lassen: Nach dem Besuch des TU9-Päsidenten in der Klasse nahmen sie an einer Videokonferenz mit ehemaligen Schülern der Deutschen Schule Quito teil, die jetzt am Karlsruhe Institut of Technology studieren. "Ich denke, unsere Alumni können am Besten die Schüler über das Studium und Leben in Deutschland informieren", kommentierte Schulleiter Dr. Hans-Joachim Czoske den Erfahrungsaustausch per Video.

Die Deutsche Schule Quito ist die erste Deutsche Auslandschule in Südamerika, mit der TU9 eine derartige Kooperation eingeht.

25. Dezember 2009
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media