Archiv 2009

Die deutsche Sprache ans Herz gelegt – Generalkonsul übergibt PASCH-Plakette in São Paulo


Der 18. September 2009 war kein normaler Schultag für das Colegio Humboldt, einer der beiden Deutschen Auslandsschulen in São Paulo. Generalkonsul Dr. Heinz-Peter Behr hatte sich zu einem Besuch in Interlagos, dem Standort der Bildungsstätte, angekündigt.

In seinem Gepäck hatte er die Plakette der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) des Auswärtigen Amtes, die er den beiden Schulleitern, Everton Augustin und Dr. Hartmut Blank, feierlich überreichte. Damit ist die Schule nun offiziell Teil des Netzwerkes aus über 1300 Partnerschulen. Ziel von PASCH ist es, Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland und seine Gesellschaft zu wecken.

Den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 bis 12 die besonderen Vorzüge der deutschen Sprache wortwörtlich ans Herz zu legen war auch das Anliegen von Dr. Behr: Deutsch sei mitnichten eine Sprache, die lediglich zur Kommunikation mit einem Pferd tauge, wie dies Karl V. seinerzeit einmal ausgeführt habe. Die deutsche Sprache eigne sich vielmehr auch etwa ganz hervorragend zum Flirten. Damit sprach er die grenzüberschreitende Verständigung von Menschen in einem globalen Kontext an, einem wesentlichen Aspekt der Partnerschulinitiative. Dr. Behr forderte die Schülerinnen und Schüler auf, sich des Deutschen doch einfach einmal zum Flirten zu bedienen. Die Reaktionen der Angesprochenen ließ erahnen, dass sie der Aufforderung durchaus Folge zu leisten gewillt sind.

Der deutsche Schulleiter, Dr. Hartmut Blank, betonte in seinen Dankesworten, dass sich mit der verliehenen Auszeichnung auch eine Verantwortung verbinde. Er versprach, dass die Schulgemeinschaft die der Schulpartnerinitiative zugrunde liegende Idee mit Leben erfüllen und nachhaltig in der schulischen Arbeit verankern werde. Die Verleihung der Plakette sei Anfang, keineswegs Abschluss verstärkter PASCH-bezogener unterrichtlicher Aktivitäten und Projekte der Schule. Der brasilianische Schulleiter Everton Augustin sah in der Übergabe der Plakette eine Bestätigung für die erfolgreichen Bemühungen der Schule, ihren Begegnungscharakter zu schärfen. Diesen Weg werde man weiter verfolgen.

Die Deutsche Schule São Paulo ist eine der Partnerschulen, die die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

20. Oktober 2009

PASCH-net und Social Media