Archiv 2009

Neuer Internetfernsehsender für Kinder: Vorhang auf für „Sternschnuppen TV“!


Wie leben deutsche Kinder im Ausland? Und wofür interessieren sich Jugendliche in Deutschland? Diesen und anderen Fragen geht ein neuer Internet-Fernsehsender auf den Grund. Seit 1. April ist „Sternschnuppen TV“ im Pilotlauf auf Sendung. Ziel ist es, deutschen Kindern im Ausland ein Stück Heimat näherzubringen und Kindern in Deutschland an den Erfahrungen deutscher Kinder im Ausland teilhaben zu lassen.

In kindgerechten Reportagen, Interviews und Porträts wird der Alltag in den unterschiedlichen Lebenswelten und an Deutschen Auslandsschulen lebendig. Vor allem die Kinder kommen dabei zu Wort. Auch über Kinderbücher, Kinderfilme und Musik wird „Sternschnuppen TV“ zukünftig berichten. Neben den Länderspecials, die den Alltag in einem bestimmten Land in den Mittelpunkt rücken, stellt der Sender verschiedene Regionen in Deutschland vor – Heimatkunde einmal anders.

Beim aktuellen Australien-Schwerpunkt können Kinder in Deutschland einiges über das Land erfahren: Die achtjährigen Zwillinge Lotta und Kalena erklären zum Beispiel, warum Kängurus ein bisschen wie Menschen sind, während die elfjährige Jocy zeigt, wie der Alltag an der Deutschen Internationalen Schule Sydney verläuft und ihre Zuschauer über unterschiedliche Spinnenarten „down under“ informiert.

„Jedes Land hat seine ungeschriebenen Regeln, über die niemand spricht, die aber jeder dort Ansässige kennen muss“, erklärt Sabine Marina Alt-Nedvidek, die den Sender ins Leben gerufen hat. Wie bereichernd die Begegnung mit anderen Kulturen sein kann und wie wichtig gleichzeitig die Anbindung an die Heimat ist, weiß sie aus eigener Erfahrung. Sie hat selbst mit ihren drei kleinen Kindern vier Jahre lang in Kanada gelebt, als es ihren Mann beruflich nach Ontario zog. Zurück in Deutschland beschloss sie, „Sternschnuppen TV“ zu gründen.

„Meine Kinder hatten immer unheimlich viel zu berichten, wenn sie zu Besuch in Deutschland waren“, erzählt Alt-Nedvidek. Damit auch andere von den Erfahrungen deutscher Kinder im Ausland profitieren, wird es bald einen interaktiven Bereich auf www.sternschnuppen-tv.de geben, auf dem sich Kinder und Jugendliche austauschen können. Neben dem Länderspecial über Spanien und einer Serie über das Leben von Zirkuskindern wird sich in den nächsten Monaten bei „Sternschnuppen TV“ noch einiges tun. Vorhang auf!

Die Deutschen Auslandsschulen werden durch die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

28. August 2009

PASCH-net und Social Media