Archiv 2009

Ressourcenzentrum an der Deutschen Schule Pretoria eingeweiht


Das Ressourcenzentrum der Deutschen Schule Pretoria wurde am 13. März feierlich eingeweiht. Als eines von weltweit 14 Zentren bietet es Lehrern Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Deutsch als Fremdsprache und Deutschsprachigem Fachunterricht. Aus Mitteln der Partnerschulinitiative (PASCH) hat die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) einen Seminar- und einen Unterrichtsraum mit modernsten Medien ausgestattet.

Ute König, Leiterin des Deutschlandzentrums an der Deutschen Botschaft Pretoria, enthüllte außerdem die PASCH-Plakette: „Ich freue mich ganz besonders, mit der Enthüllung dieser Plakette die erste Schule in Südafrika offiziell als Partnerschule begrüßen zu dürfen.“ Die Partnerschulinitiative des Auswärtigen Amtes will bei jungen Menschen Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland und seine Gesellschaft wecken. Dazu wurde unter anderem das Netz der Deutschen Auslandsschulen und der Sprachdiplomschulen erheblich gestärkt. Außerdem soll die schulische Zusammenarbeit ausgebaut werden, um in den nationalen Bildungssystemen Deutsch als Fremdsprache weiter zu festigen.

Neben Ute König waren außerdem die beiden ZfA-Mitarbeiterinnen Ulrike Fuchs und Brigitte Knölle zur Übergabe der Räume nach Südafrika gereist. Ulrike Fuchs wies nachdrücklich auf die Bedeutung dieses Zentrums für die Förderung der deutschen Sprache in Südafrika hin. Schulleiter Norbert Klevenz betonte vor allem den völkerverbindenden Aspekt des Ressourcenzentrums. Schließlich soll dort die Zusammenarbeit von Lehrern und Schülern südafrikanischer Schulen mit Deutschen Schulen vor Ort gefördert werden. Gisela Fasse, Fachberaterin für Deutsch in Südafrika, freute sich über die neuen Möglichkeiten: „Atmosphäre und technische Möglichkeiten werden uns dabei unterstützen, kreativ Projekte zu entwickeln und zu vernetzen.“

Die Deutsche Schule Pretoria ist eine der Partnerschulen, die die ZfA betreut. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

24. Juli 2009

PASCH-net und Social Media