Archiv 2009

1959 – 2009: Goldenes Abitur an der Deutschen Schule Madrid


Der 18. Juni war ein ganz besonderer Tag für die Deutsche Schule Madrid: Nach 50 Jahren lagen sich der pensionierte Lehrer Werner Beutler und ehemalige Schüler in den Armen. Sie waren aus Deutschland, Spanien und sogar aus Kanada angereist, um diesen bewegenden Moment in ihrer Schule zu erleben.

Schulleiter Dr. Kammann freute sich insbesondere über das große Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Jubilaren: „Der sehr gute Ruf, den die Deutsche Schule Madrid bis heute genießt, ist vor allem in der positiven Erfahrung früherer Schülergenerationen begründet, dass sie der Besuch dieser Schule sehr gut auf ihr Leben vorbereitet hat“, betonte Kammann in seiner Begrüßungsrede. Davon zeugten auch die Biographien, die ihm die goldenen Abiturienten im Vorfeld der Feier hatten zukommen lassen.

In Anwesenheit von Dr. Martina Yadel, Kulturreferentin der Deutschen Botschaft Madrid, und den Vorstandsmitgliedern Katrin Semmroth und Alexander Löwen berichtete Werner Beutler in einer bewegenden Rede über seine Eindrücke von Land und Leuten und natürlich seiner Zeit an der DS Madrid zwischen 1954 und 1960. Tränen der Freude konnte er dabei einfach nicht zurückhalten. Die Zeit als Auslandsdienstlehrkraft habe ihn sehr geprägt, und seine Verbundenheit mit der Schule und mit Spanien als Gastland sehr vertieft, so der Studiendirektor im Ruhestand. Seiner Meinung nach müsse jeder deutsche Lehrer eine solche Erfahrung an einer Deutschen Auslandsschule machen, um persönliche Horizonte in jeder Hinsicht zu erweitern. Anschließend schlüpfte Beutler für einen Moment wieder in die Rolle als Lehrer und überreichte jedem seiner damaligen Schüler im Namen der Schule eine Urkunde zum Goldenen Abitur.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch drei Schüler der Klassenstufe 11. Das Trio aus Gitarre, E-Bass und Klavier bot ein buntes Potpourri mit Werken von Astor Piazzola bis zu Flamenco-Improvisationen.

Am Ende des offiziellen Teils wurde die Plakette der der von Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufenen Initiative „Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH) feierlich enthüllt.

Bei Cava und Canapés klang das Treffen des goldenen Abiturjahrgangs mit Gesprächen zwischen Ehemaligen und Schülern der Klassenstufe 11 fröhlich aus.

Die Deutsche Schule Madrid ist eine der Partnerschulen, die die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft" verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards

16. Juli 2009

PASCH-net und Social Media