Archiv 2009

Lese-Zauber mit der kleinen Hexe


Der Kinderbuchklassiker „Die kleine Hexe“ von Ottfried Preußler ist eines der Bücher, das das Goethe-Institut ins Arabische übersetzt hat.

Fünf Tage lang erarbeiteten Schüler der Partnerschulen aus Kairo die Erlebnisse der kleinen Hexe. Ziel des Workshops war es, den Kindern zu zeigen, dass Bücher und Lesen überhaupt nicht langweilig sind, sondern unzählige Möglichkeiten bieten, die Phantasie zu benutzen und sich in fremde Welten entführen zu lassen.

So wurden in dem Workshop Hexenhüte gebastelt, Lesezeichen hergestellt, gezaubert, gerätselt, diskutiert, auf imaginären Besen geritten, Papierblumen gefaltet, ein Jahrmarkt nachgestellt und vieles mehr. Der Geschichtenerzähler Haitham schaffte es, mit seiner besonderen Art des Vorlesens die Kinder von Anfang an in seinen Bann zu ziehen, so dass sie gespannt den Abenteuern der kleinen Hexe lauschten.

Und ganz nebenbei lernten die Kinder auf spielerische Art auch noch etwas Deutsch! Hierzu wurden bestimmte Themenfelder aus dem Buch herausgepickt – z.B. Zahlen – und das Deutschlernen somit geschickt mit dem Buch verbunden. Oder es wurde ein Hexenlied auf Deutsch gesungen und dabei gleichzeitig die Farben gelernt.

Am Ende des Workshops führten die Kinder in einem kleinen Theaterstück auf Deutsch vor, was sie alles während der fünf Tage gelernt und hergestellt hatten. Nicht nur die Eltern waren stolz auf ihre Kinder, sondern auch die Workshop-Mitarbeiter! Denn aus Kindern sind innerhalb von einer Woche – Simsalabim! – kleine, deutschsprechende Hexen geworden!

13. Juli 2009

PASCH-net und Social Media