Archiv 2009

Buddy Bär erobert Taiwan

Fast 1.300 Buddy Bären erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit in allen Teilen der Welt. Nun erhält der Buddy Bär auch in Taiwan Einzug. Am 13. und 14. Juni wurde ein Buddy Bär in Kaoshiung von Schülerinnen und Schülern der taiwanesischen PASCH-Schulen kunstvoll bemalt.


Bereits vor dem ersten Pinselstrich fertigten die Schülerinnen und Schüler der Fengshan High School, der Fenghsin High School und der Deutschen Schule Taipei über 150 verschiedene Entwürfe an. 15 Ideen wurden schließlich ausgewählt und auf den noch „nackten“ Bären gemalt: So bekam der Bär zum Beispiel den „Pelz“ des in Taiwan ansässigen Schwarzbären; eine Brille mit Pflaumenblüten, und auf die Hose zeichneten die Schülerinnen und Schüler Abbildungen von deutschen Produkten und Berühmtheiten wie Windräder, das Brandenburger Tor oder Beethoven.

Nach der Bemalung wurde der Buddy Bär ins Deutsche Institut Taipei gebracht und am 27. Juni 2009 der taiwanesischen Öffentlichkeit vorgestellt. In einem Wettbewerb wird nun noch nach einem Namen für den deutschen Exportschlager gesucht. Wenn dieser gefunden ist, beginnt der Buddy Bär seine Reise durch verschiedene Stationen der Insel Taiwan.

Das Projekt wird ermöglicht durch die Unterstützung folgender Unternehmen: Bayer, Böhringer-Ingelheim, Bisch, China Airlines, KSB-Pumpen, Mercedes, Merck Group in Taiwan, DB-Schenker, Siemens Ltd. Taiwan und TÜV Rheinland.

1. Juli 2009

PASCH-net und Social Media