Archiv 2009

Die Deutsche Schule Bogotá ist „Exzellente Deutsche Auslandsschule“


„Die Bund-Länder-Inspektion haben wir mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen“, freute sich Sabina Fahnenbruck, Schulleiterin der Deutschen Schule Bogotá. Nach der Deutschen Schule Brüssel und der DS Málaga darf sich nun als dritte Schule das Colegio Andino in Bogotá „Exzellente Deutsche Auslandsschule“ nennen.

Jürgen Christian Mertens, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, überreichte der Schulleiterin während des offiziellen Festaktes am 14. Mai die Bestätigung. „Ich danke den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule für die viele Arbeit der letzten beiden Jahre und besonders der letzten Monate. Unseren Schülerinnen und Schülern danke ich für ihre Identifikation mit der Schule“, betonte Sabina Fahnenbruck in Ihrer Ansprache. Vom 13. bis 21. November 2008 hat an der Schule die Bund-Länder-Inspektion (BLI) stattgefunden.

Die BLI stellt die Schulqualität durch eine mehrtägige Inspektion fest. Neben der Analyse von Dokumenten und Unterrichtsbesuchen sind leitfadengestützte Interviews mit allen am Schulleben beteiligten Gruppen sowie ein Schulrundgang die wesentlichen Informationsquellen der Inspektoren. Die Organisation der BLI liegt in den Händen der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Auch Rolf Kohorst, Regionalbeauftrager der ZfA, war beim offiziellen Festakt zugegen. Über eine Überraschung freute er sich ganz besonders: Die Schule hatte kleine Kuchen mit dem ZfA-Logo bedrucken lassen!

Die Deutsche Schule Bogotá ist eine der Partnerschulen, die die ZfA betreut. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

23. Juni 2009

PASCH-net und Social Media