Archiv 2009

Momo im Jemen

Momo im Jemen Copyright: www.pasch-net.de Die marokkanische Theatergruppe „Ayyoub“ kam mit ihrer Inszenierung von „Momo“ von Michael Ende im April in den Jemen zu Besuch.

Auf Einladung der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ war die marokkanische Theatergruppe „Ayyoub“ mit ihrer Inszenierung von „Momo“ nach dem Roman von Michael Ende vom 11.-21. April 2009 im Jemen zu Besuch. Neben einer öffentlichen Vorstellung standen vier Aufführungen für Schüler und Schülerinnen der Partnerschulen in Sana‘a und Aden im Vordergrund.

Nach bereits erfolgreichen Auftritten in Marokko und Ägypten stand für die Theatergruppe „Ayyoub“ aus Marrakesch der Jemen auf dem Spielplan. Mit drei Aufführungen in Sana‘a und zwei Auftritten in Aden wurde „Momo“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und ca. 1300 Schülern und Schülerinnen der Besuch ermöglicht.

Ziel des Gastspiels war es, den Schülern und Schülerinnen einen Einblick in das Thema „Zeit“ und besonders „Zeitmangel“ zu geben, sowie ihnen ein Bild zu vermitteln, mit welcher Art von Geschichten Kinder und Jugendliche in Deutschland aufwachsen. Zuvor wurden die jungen Zuschauer von ihren Lehrern mit Hilfe des Zeichentrickfilms auf das Stück vorbereitet und verarbeiteten die Geschichte und das zentrale Thema „Zeit“ in Form von Aufsätzen und Zeichnungen. Die besten und interessantesten Beiträge wurden nach der Aufführung von den Mitgliedern des Ensembles prämiert. Im Vordergrund der Diskussion mit der Theatergruppe standen Fragen über die Kunstform Theater, warum das Stück auf Arabisch aufgeführt wurde, wie der Charakter „Hora“ mit dem Islam vereinbar sei und warum mehr Arbeit schlecht für die Gesellschaft sei.

Das Theaterprojekt „Momo“ entstand 2008 in Zusammenarbeit der Jugendtheatergruppe „Ayyoub“ mit der Robert-Bosch-Kulturmanagerin Christiane Käsgen am Dialogpunkt Deutsch in Marrakesch und wurde im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ bereits in Ägypten aufgeführt.

Bildergalerie 

30. April 2009

PASCH-net und Social Media