Archiv 2009

Freiwilligendienst „kulturweit": 1000 Interessenten für Deutsche Auslandsschulen

Seit mehr als einen Monat gibt es den Freiwilligendienst „kulturweit". Etwa 1000 Interessenten haben sich bislang schon für die rund 110 Plätze an Deutschen Auslandsschulen beworben.

Der Freiwilligendienst bietet jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit, sich in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu engagieren. Die Freiwilligen können für 6 oder 12 Monate im Ausland tätig sein, um die Schulen in vielfältiger Weise zu unterstützen, z.B. in der Hausaufgabenbetreuung, bei zahlreichen Ganztagesangeboten, bei Schulprojekten, Sportveranstaltungen und weiteren Aktivitäten. Über den Kontakt zu den mehrheitlich ausländischen Schülern können die Freiwilligen einen guten Zugang zu Gesellschaft und Kultur des Gastlandes gewinnen. So erweitern sie ganz nebenbei ihre interkulturellen Kompetenzen, die in einer globalisierten Welt wichtiger sind den je.

Demnächst wird es ein Auswahlverfahren geben, damit pünktlich zum Schuljahresbeginn 2009/2010 alle Freiwilligenplätze an den Deutschen Schulen im Ausland besetzt sein können. Die Deutsche UNESCO-Kommission verantwortet die Koordinierung und Durchführung von „kulturweit". Sie informiert Interessenten über den Freiwilligendienst und nimmt alle Bewerbungen entgegen. Weitere Plätze werden bei den Goethe-Instituten und dem Deutschen Archäologischen Institut angeboten. Die ZfA ist das Bindeglied zwischen der UNESCO und den Auslandsschulen. Mehr zum Freiwilligendienst und zum Bewerbungsverfahren lesen Sie unter
www.kulturweit.de

22. April 2009

PASCH-net und Social Media