Archiv 2009

Einweihung der Deutschabteilung an der Partnerschule Belal-bin-Rabah


Am 23. März wurde in der deutschen Partnerschule Belal bin Rabah in Sanaa die Deutschabteilung eingeweiht. Unter den mehr als 400 Gästen waren Staatsminisiter Ahmed Al-Kohlani, der Leiter der Schulbehörde Sanaa, Mohammed Al-Fadhli und der Kulturreferent der deutschen Botschaft, Frank Werner. Die Schüler der Partnerschule begrüßten die Gäste mit einem Lied und einer Rede auf Deutsch. Von weiteren fünf Schulen kamen Schüler und Schülerinnen, die im Fach Deutsch die besten Noten in der Halbjahresprüfung erreichten. Die 50 besten wurden mit einer Urkunde und einem deutsch-arabischen Wörterbuch für ihre guten Leistungen im Deutschunterricht ausgezeichnet. Den Höhepunkt der Feierlichkeit bildete die Einweihung der Deutschabteilung mit dem Durchschneiden des Bandes am Gebäude. Die Gäste hatten im Anschluss die Möglichkeit, die neu eingerichteten Klassenräume und die Deutschbibliothek an der Partnerschule zu besichtigen.

Deutsch ist im Jemen ein neues Schulfach. Bisher wird Deutsch in sechs Schulen unterrichtet. Das Goethe-Institut unterstützt das jemenitische Bildungsministerium bei der Einführung des Faches. Mit Beginn des Schuljahres 2009 werden weitere 19 Schulen in Sanaa, Aden, Taiz, Ibb, Al-Mukalla und Seiun mit Deutschunterricht ab der 1. Klasse der Oberstufe beginnen. Drei dieser Schulen sind deutsche Partnerschulen - die Rabaa-al-Adawiya-Schule für Mädchen und die Belal-bin-Rabah-Schule für Jungen in Sanaa und die Al-Biehani-Schule für Jungen in Aden.

6. April 2009

PASCH-net und Social Media