Archiv 2009

Staatsminister Erler besucht PASCH-Jugendkurs in Freiburg


Nicht nur der viele Schnee begeistert in diesen Tagen die PASCH-Stipendiaten am Jugendkurs in Freiburg. Auch der Besuch von Gernot Erler, Staatsminister im Auswärtigen Amt, am 13. Februar 2009 beeindruckte die jungen Schüler nachhaltig und unterstrich den hohen Stellenwert, den die PASCH-Initiative für die auswärtige Kultur- und Bildungspolitik hat. Zuvor hatten die 64 Kursteilnehmer, die in einem dreiwöchigen Intensivkurs am Freiburger Goethe-Institut Deutsch lernen, gemeinsam Fragen im Unterricht erarbeitet, die sie dem hochrangigen Politiker stellen wollten. Gernot Erler zeigt sich sichtlich überrascht von der Präzision und Differenziertheit der Fragen. So interessierte die Schüler, die unter anderem aus China, Kolumbien, Russland und Mali kommen, wie es um den Rassismus in Deutschland steht, wie viele Länder der Staatsminister schon bereist hat oder ob er nicht Botschafter in Südamerika sein möchte. In seinen Antworten betonte Gernot Erler immer wieder, wie wichtige gerade das PASCH-Netzwerk als internationale Lerngemeinschaft für die Bewältigung globaler Probleme wie Klimawandel und Wirtschaftskrise seien. Die lockere Atmosphäre im Anschluss an die offizielle Veranstaltung nutzen die Schüler dann, um den hochrangigen Vertreter des Auswärtigen Amtes hautnah zu begegnen und ein gemeinsames Foto für den Kurs-Blog zu machen.


Jugendkursblog Freiburg

PASCH-net und Social Media