Archiv 2009

Erste PASCH-Regionalkonferenz Südasien in Colombo


Zur Bildergalerie

Der deutsche Botschafter in Sri Lanka Jürgen Weerth eröffnete die erste PASCH-Regionalkonferenz Südasien im Beisein des srilankischen Erziehungsministers Susil Premajayantha. Der Minister würdigte die Bedeutung der PASCH-Initiative auch im Kontext der für 2009 geplanten Schwerpunktprogramme der srilankischen Regierung im Bereich von Bildung und Erziehung. Botschafter Weerth hob vor allem die Bedeutung des Sprachenlernens hervor, das Menschen befähige, in direkterer Weise zu kommunizieren. Dr. Stefan Dreyer, Regionalleiter Südasien, verwies auf die schnelle regionale Vernetzung der PASCH-Aktivitäten, die gerade in Zeiten politischer Spannungen zwischen einzelnen Gastländern in der Region von besonderer Bedeutung seien. Seit dem Startschuss zu der weltweiten PASCH-Initiative seien in Südasien sehr viele unterschiedliche Aktivitäten ins Leben gerufen worden, die diese Vernetzung förderten.
Die Vertreterin der Schuldirektoren dankte der Initiative der Bunderegierung und hob hervor, dass der Kontakt zu Deutschland und zur deutschen Sprache für die Schülerinnen und Schüler des Subkontinents eine große Chance und sehr wertvolle Erfahrung sei.

Einer der Schwerpunkte der zweitägigen Veranstaltung, an der auch eine Vertreterin von PASCH aus der Zentrale des Goethe-Instituts teilnahm, war der Austausch von Jugendlichen. Zunächst auf regionaler Ebene geplant, soll er ab dem kommenden Jahr auf die Nachbarregionen ausgeweitet werden. Weitere Schwerpunkte waren die Einrichtung von deutschen Klassenzimmern an den Partnerschulen, Wettbewerbe, Projekte und Möglichkeiten der Lehrerausbildung und andere vernetzende Aktivitäten der Schulen.

PASCH-net und Social Media