Archiv 2009

Die Kleinen ganz groß – Kindergartenkinder zu Tisch in der Schulkantine


Stolz grinst die 5-jährige Amanda in die Kamera. Kein Wunder: Sie darf zum ersten Mal mit den „Großen“ zu Mittag essen. Zusammen mit den Grundschülern der Deutschen Schule San José in Costa Rica nutzen seit kurzem auch die Kinder des schuleigenen Kindergartens die Schulkantine. Das neue Ganztagsangebot des Kindergartens setzt voraus, dass die Sprösslinge in der Schule verpflegt werden. Und der Aufenthalt in der Kantine ist nun für alle richtig attraktiv geworden: Dank der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ konnte die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) 50 Prozent der Mittel für neue alters- und funktionsgerechte Esstische und Stühle bereitstellen.

Um die Kinder optimal auf die bevorstehende Schullaufbahn vorzubereiten, werden sie einmal pro Woche bis 14 Uhr betreut. Dann bekommen sie eine Vielzahl von kreativen Aktivitäten geboten, unter anderem Musizieren, Tanzen und Theaterspielen. Auch Märchenstunden stehen auf dem Stundenplan. Im wahrsten Sinne des Wortes spielend bauen die Kleinen so Berührungsängste ab und stärken im Umgang mit Spielkameraden ihr Sozialverhalten. Außerdem werden Kompetenzen wie Konzentrationsfähigkeit, Experimentierfreude und Neugierde gefördert. „Schulfähigkeit ist eine unmittelbare Folge aus der Spielfähigkeit“, erklärt Schulleiter Kurt Endres.

Zur Vorbereitung auf die Schule gehört auch das gemeinsame Essen mit den Älteren. Die Kinder werden so an den Schulbetrieb gewöhnt. Das kommt bei den Kleinen gut an: „Das gemeinsame Essen bietet den Kindern viel Gesprächsstoff, die Schüler der Grund- und Oberstufe werden ganz genau beobachtet“, sagt Ute Hagenlocher, die Leiterin des Kindergartens. „Schließlich wollen die Kleinen auch mal so groß werden!“

Die Deutsche Schule San José gehört zu den 132 von der ZfA personell und finanziell geförderten Auslandsschulen. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ verstärkt die ZfA eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

PASCH-net und Social Media