Archiv 2008

„Jetzt liebe ich Deutschland“


Sara bei ihrer Ankunft in Deutschland.

In einem Tagebuch berichtet Sara, 18, von ihrem dreiwöchigen Sprachkurs in Vallendar bei Koblenz: von der Aufregung am Flughafen, der ersten Begegnung mit den anderen ausländischen Kursteilnehmern, vom deutschen Essen und von der guten Stimmung während des gemeinsamen EM-Public-Viewings. Die italienische Schülerin ist eine von 450 Stipendiaten aus aller Welt, die in diesem Sommer an einem Jugendkurs der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ teilnehmen.

Während des dreiwöchigen Jugendkurses erhalten die Schüler die Möglichkeit, in einem Sprachkurs ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Doch das Team aus Kursleiter, Lehrern und Betreuern sorgt dafür, dass die Schüler nicht nur Grammatik und Vokabeln pauken, sondern auch mit dem alltäglichen Leben in Deutschland vertraut werden: Wie lese ich einen Busfahrplan? Welche Themen interessieren deutsche Jugendliche? Oder: Wie ist das Studium in Deutschland aufgebaut? Ihre Eindrücke verarbeiten die Stipendiaten in Unterrichtsprojekten. Höhepunkte des dreiwöchigen Sommerkurses waren für Sara die Ausflüge nach Köln und Frankfurt, aber auch die gemeinsamen Abende am Lagerfeuer oder die lustigen Karaokeshows.

Der Abschied fiel Sara und ihren neuen Freundinnen sichtlich schwer: „Wir mochten hierbleiben. Wir haben Tschüss gesagt und uns umarmt. Diese drei Wochen waren wunderbare und ich danke allen Menschen den mir die Opportunität gegeben haben. Danke! Jetzt liebe ich Deutschland und ich möchte in der Zukunft nach Deutschland zurückfahren.“

Download

 (PDF-Datei, 0.5 MB)

PASCH-net und Social Media