Archiv 2017

Lernen mit allen Sinnen: DSD-Schule lädt zum Mitmachen ein

Landesprogrammlehrkraft Holger Schmidt mit den Gewinnern beim Deutschland-Quiz
„Drei Länder, eine Sprache“ – so lautete das Motto der diesjährigen „Woche der deutschen Sprache“ in Armenien. Die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) beteiligte sich am vielfältigen Programm mit einem Tag der offenen Tür an der Vahan-Teryan-Schule.


Am 4. Oktober 2017 öffnete der Fachbereich Deutsch der 60. Schule „Vahan Teryan“ von 10:00 bis 15:30 Uhr seine Türen für alle, die sich für das Lehren und Lernen an einer DSD-Schule interessierten.

Den ganzen Tag über konnten die Gäste Einblicke in das Schulleben an der Sprachdiplomschule gewinnen und sich über die Arbeit der Deutschfachschaft informieren. Dazu hatte die ZfA einen Informationstand aufgebaut, an dem alle Fragen rund um das DSD-Programm beantwortet wurden. In einer offenen Unterrichtsstunde konnten interessierte Eltern erleben, wie die Kinder der 3. Klasse spielerisch die Buchstaben des deutschen Alphabets erlernten. Eingeladen waren auch Schülerinnen und Schüler der übrigen DSD I-Schulen in Armenien. Begeistert traten sie in Schulteams beim Deutschlandquiz gegeneinander an, das Landesprogrammlehrkraft Holger Schmidt für sie vorbereitet hatte.

Information und Unterhaltung

Kein Wissen, dafür aber ein gehöriges Maß an Vorstellungskraft war am Themenstand zum Oktoberfest notwendig: Wie viele Liter Bier wurden in diesem Jahr „auf der Wiesn“ getrunken? Auch hier winkte ein kleiner Preis für die beste Schätzung. Mit traditionellen Tänzen und deutschen Liedern unterhielten Schülerinnen und Schüler der Vahan-Teryan-Schule ihre Gäste. Zudem begeisterte die Schultanzgruppe der Mittelschule aus Sardarapat mit Tanzdarbietungen aus ihrem Repertoire.
 
Aber es gab auch wichtige Informationen für die anwesenden Schülerinnen und Schüler. Anush Hakobjanyan, ehemalige Schülerin der Schule, berichtete in einem unterhaltsamen Vortrag über ihre Reise nach Deutschland, die sie im Sommer im Rahmen des PAD-Preisträgerprogramms machen durfte. Sie erläuterte auch gleich, wie das Bewerbungsverfahren ablief und gab zukünftigen Interessenten wertvolle Tipps.

Feierlicher Höhepunkt: Diplomübergabe

Für das leibliche Wohl hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und ihre Eltern gesorgt: Zwischen den verschiedenen Programmpunkten konnte man sich bei Kaffee, Kakao und Kuchen sowie Obst, Saft und Wasser stärken. Der Höhepunkt des Tages aber war für viele Schülerinnen und Schüler die Übergabe der DSD-I-Diplome durch den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Armenien, Matthias Kiesler. Gemeinsam mit Thomas Blumenrath, Fachschaftsberater der ZfA, würdigte er die Leistungen der 48 Schülerinnen und Schüler von den drei DSD-I-Schulen.

Als sich die Flure der Schule gegen 15:00 Uhr zu leeren begannen und wenig später die letzten Gäste abgereist waren, sah man bei allen, die an der Organisation mitgewirkt hatten, nur zufriedene Gesichter. Gelungener Ablauf, tolle Stimmung, super Zusammenarbeit – so lautete das einhellige Fazit nach diesem ersten Tag der offenen Tür an einer Sprachdiplomschule in Armenien.
16.10.2017
Thomas Blumenrath, Fachschaftsberater
Zen­tral­stel­le für das Aus­lands­schul­we­sen (ZfA)

PASCH-net und Social Media