Archiv 2017

Magische Verbindung zwischen Wort und Bild

Quint Buchholz im Interview
PASCH-Schülerinnen und -Schüler haben mit Illustrator Quint Buchholz über Zusammenhänge von Bildern und Texten gesprochen. Die Begegnung fand im „Treffpunkt Deutsch“ in Pula, Kroatien, statt.


„Gebt nie eure Träume auf und stellt euch immer die Frage, was euer konkreter Auftrag, eure Aufgabe auf dieser Welt ist. Wer auf diese Frage für sich ganz persönlich eine Antwort findet, wird sicherlich ein erfülltes Leben führen und einen Beruf ausüben, der mit Freude und Zufriedenheit verbunden ist.“ Diese Worte gab Quint Buchholz, deutscher Illustrator und Schriftsteller, den jungen PASCH-Schülerinnen und -Schülern auf den Weg, als er gefragt wurde, was denn das Wichtigste im Leben sei.

Die magische Verbindung von Text und Illustration

Mit Deutsch mehr über das Leben eines Illustrators erfahren

Die wertvolle interkulturelle Begegnung fand im Rahmen der PASCH-Initiative und dank der Vermittlung des Goethe-Instituts Kroatien und der Stadtbibliothek Pazin statt. Veranstaltungsort war der „Treffpunkt Deutschland“, ein Veranstaltungsraum an der Hotelfachschule Pula.

Deutschlernende der Klassen neun bis elf und Alumni der vom Goethe-Institut betreuten PASCH-Schule erhielten die Gelegenheit, in einer interessanten und aufschlussreichen Gesprächsrunde mehr über die Arbeit des renommierten Illustrators aus Deutschland zu erfahren.

Quint Buchholz zeigte ihnen die magische Verbindung zwischen Wort und Bild an ganz konkreten Beispielen aus seinen eigenen Werken. Außerdem sprach er über die verschiedenen Herangehensweisen beim Illustrieren, je nachdem, ob man den eigenen Text illustriert oder versucht, die Atmosphäre und Stimmung eines fremden Textes bildlich darzustellen.

Ein Bilderrätsel zur Begrüßung

Nächster Beitrag in Bild und Ton für NASCH-PASCH

Der erfolgreiche Illustrator erinnerte sich auch an seine eigene Schulzeit und erzählte von seiner ersten veröffentlichten Zeichnung in der Schülerzeitung. Die Erlebnisse des Schülers Quint Buchholz interessierten die kroatischen Schülerinnen und Schüler sehr und sie fanden viele Gemeinsamkeiten, die auch heute zu ihrem ganz normalen Schulalltag gehören.

Die jungen Autorinnen und Autoren der PASCH-Schülerzeitung NASCH-PASCH haben gemeinsam mit dem kulturweit-Freiwilligen Janko Hoener mit großer Spannung den Ausführungen dieses interessanten Interviewpartners zugehört und arbeiten nun an einem Beitrag für die Schülerzeitung.

Junge NASCH-PASCH Journalisten sind bereit für ihr nächstes Interview

Die kurzweilige Begegnung mit Quint Buchholz war für alle Beteiligten eine Bereicherung und wenn wir das nächste Mal ein Buch aufschlagen und unser Blick auf die Illustrationen fällt, werden wir an den Menschen, den Künstler und Illustrator denken, der über Monate hinweg jeden Strich bedacht und mit höchster Sorgfalt gesetzt hat, um so unser Leseerlebnis vollkommen zu machen.
 
11.10.2017
Marina Bojanic und Vesna Pavletic, PASCH-Projektleiterinnen an der Hotelfachschule Pula und Janko Hoener, kulturweit-Freiwilliger
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media