Archiv 2017

Faszination Bücher – Ägypten liest vor

PASCH-Vorlesewettbewerb Ägypten
In Ägypten ging der PASCH-Vorlesewettbewerb mit 37 Schülerinnen und Schülern aus Kairo und Alexandria in die siebte Runde.


Vieles ist bekannt, einiges ist neu: Neu ist, dass zum ersten Mal auch Teilnehmende aus Alexandria beim PASCH-Vorlesewettbewerb antreten. Auch die Bibliothek des gerade neu eröffneten Goethe-Instituts in Kairo ist zum ersten Mal Austragungsort der Veranstaltung. Auf drei Sprachniveau-Stufen (A1, A2, B1) zeigen die Finalisten dort ihr Können.
 
Klassiker treffen auf neue Literatur. Orient trifft Okzident. Für den Wettbewerb haben die Schülerinnen und Schüler eine bunte Bücherauswahl. Auf dem Sprachniveau A1 sind vor allem Klassiker wie Die Bremer Stadtmusikanten oder Aladin und die Wunderlampe, aber auch neuere Literatur wie Der Schatz von Hiddensee oder Das schnelle Glück als Vorlesetexte beliebt. Auch auf den höheren Sprachniveaustufen (A2, B1) gibt es eine große Auswahl: Ob Faust oder Emil und die Detektive – langweilig wird es nicht!

Nach einer schulinternen Vorauswahl zu Beginn des Jahres, trafen die Finalisten der einzelnen Schulen in der Abschlussveranstaltung im April aufeinander. Und es war spannend: Wie kann ich die Jury überzeugen? Auf was muss ich achten? Aussprache, Lesetempo und Betonung spielen eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht das Ohr des Zuhörers zu gewinnen.

Die Gratulation gilt den Gewinnerinnen und Gewinnern aus Kairo und Alexandria, die dies besonders gut umsetzten: Laura Dawod und Mostafa Mohamed (A1), Farida Madawy und Abdelrahman Ashraf (A2), Sara Mashaly und Hamsa Baha (B1). Herzlichen Glückwunsch!

Der PASCH-Vorlesewettbewerb hat in Ägypten Tradition und wir freuen auf das nächste Jahr mit neuen Büchern, neuen Kandidatinnen und Kandidaten und einer Fortbildung, die speziell auf die Fertigkeit Vorlesen vorbereiten soll. Man darf gespannt sein!
Datum: 18.05.2017
Lisa Müller, PASCH-Projektkoordinatorin, Goethe-Institut Ägypten
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media