Archiv 2017

PASCH-Mentoring-Programm erfolgreich gestartet

Erfahrungen weitergeben: Das PASCH-Mentoring-Programm weckt großes Interesse
Beim PASCH-Mentoring-Programm stehen erfahrene Alumni von PASCH-Schulen, die in Deutschland studieren oder ein Studienkolleg besuchen, ein Jahr lang ehrenamtlich Neuankömmlingen mit Rat und Tat zur Seite. Das Interesse an dem Programm ist sehr groß.


Insgesamt betreuen 27 erfahrene Mentorinnen und Mentoren 34 Mentees, die zum Sommersemester oder Wintersemester 2017 nach Deutschland kommen, um hier zu studieren oder ein Studienkolleg zu besuchen. Weitere sieben Mentorinnen und Mentoren besuchen in diesem Jahr PASCH-Schulen im Ausland, um die Schülerinnen und Schüler dort für PASCH und die Fortführung des Bildungsweges in Deutschland zu begeistern.

Jede Mentorin und jeder Mentor betreut ein bis zwei Mentees. Die Kommunikation findet per E-Mail und über persönliche Treffen einmal im Monat statt. Wenn die Studienorte zu weit voneinander entfernt liegen oder ein Mentee erst zum Wintersemester 2017 seinen Aufenthalt in Deutschland beginnt, nutzen beide Seiten Video-Telefonie. Die Mentorinnen und Mentoren sprechen mit ihren Mentees beispielsweise über ihre eigenen Erfahrungen bei der Ankunft in Deutschland und im Studium (zum Beispiel Auswahl der Studieneinrichtung, Immatrikulation, Stipendienmöglichkeiten) oder beim Leben in Deutschland (zum Beispiel deutsche Bürokratie, Wohnungssuche, Kulturunterschiede, sprachliche Herausforderungen).

Begeisterter Austausch: PASCH-Alumni teilen ihre Erfahrungen

Für den gegenseitigen Austausch steht den Mentorinnen und Mentoren und Mentees auch die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) betriebene Gruppe „PASCH-Mentoring-Programm“ auf dem Alumniportal Deutschland zur Verfügung. Hier können beispielsweise Fragen und Probleme in der Gruppe gepostet werden.

Das PASCH-Mentoring-Programm führen die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), das Goethe-Institut, der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) gemeinschaftlich seit Oktober 2016 durch. Mit dem Programm sollen der Jugendaustausch für die Zielgruppe PASCH-Alumni weiter intensiviert, die PASCH-Alumni-Identität gestärkt und PASCH-Schülerinnen und Schüler dazu zu motiviert werden, ihren Bildungsweg in Deutschland fortzuführen.
Datum: 18.04.2017
© Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)


PASCH-net und Social Media