Archiv 2017

Design auf Deutsch – Modeworkshop in Moldawien

Foto: Cristina Mărculeţ-Petrescu © Goethe-Institut Bukarest
Im Workshop der Kostümbildnerin Renate Stoiber werden PASCH-Schülerinnen und -Schüler zu Modedesignern, erfinden Cocktailkleider und präsentieren sie auf Deutsch ihrem Publikum.


Rund 30 Jahre lang hat Kostümbildnerin Renate Stoiber für die Bayreuther Festspiele gearbeitet, eines der wichtigsten Opernfestivals in Europa. In Workshops mit PASCH-Schülerinnen und -Schülern gibt sie ihr Wissen über Mode und Design nun weiter, so auch beim PASCH-Modeworkshop in Moldawien:
 
30 Schülerinnen und Schüler des Gogol-Lyzeums in Bălţi und des Spiru-Haret-Lyzeums in Chişinău haben sich zwei Tage lang in Modedesigner verwandelt. Unter dem Titel „Kreuzstich und Co.“ besuchte Renate Stoiber mit ihrem Workshop die beiden Schulen. Die Teilnehmenden haben zunächst Konzepte für Kleidungsstücke entworfen und dazu Kleider für Barbiepuppen aus Krepppapier gebastelt. Danach haben sie in Gruppen gearbeitet und Kostüme aus alten Zeitungen und Modemagazinen kreiert. Jeweils eine Person aus einer Dreiergruppe war dabei das Model, das die Kreation tragen durfte. Diese wunderschönen Kleider wurden im Anschluss in einer kurzen Modenschau den anderen Schülerinnen und Schülern der Schule präsentiert. Die langen Flure des Gebäudes wurden zu Laufstegen. Stil und Eleganz waren gefragt.
   
Am zweiten Tag haben die Jugendlichen dann Kleider aus Tyvek gebastelt, ein weiches, weißes Material, das man färben kann und das sich leicht verarbeiten lässt. Im Handumdrehen ist so eine Kleiderkollektion für Frühling und Sommer 2017 entstanden, die am Ende des Tages vorgestellt wurde. Ein Reporter hat die Designer zum Konzept befragt und jede Gruppe präsentierte ihre Arbeit.
 
Datum: 11.04.2017
Cristina Mărculeţ-Petrescu, PASCH-Koordinatorin am Goethe-Institut Bukarest

PASCH-net und Social Media