Archiv 2016

Überlegst du noch – oder engagierst du dich schon?


Am „Tag der grundlosen Nettigkeit" besuchten zwei deutschsprachige Freiwilligendienstleistende die PASCH-Schule im kroatischen Pula und berichteten über ihr Engagement.

Anlässlich des „Tages der grundlosen Nettigkeit“ am 17. Februar luden die Deutschlernenden der vom Goethe-Institut betreuten PASCH-Schule im kroatischen Pula zwei Gäste in ihren Treffpunkt Deutschland ein: Menschen, die sich in besonderem Maße für andere Menschen einsetzen und beispielhaft soziale Verantwortung übernehmen.

Spannende Gespräche im Treffpunkt Deutschland

Nachdem im Deutschunterricht das Thema Ehrenamt bearbeitet wurde, suchten die Hotelfachschülerinnen und Hotelfachschüler den Austausch mit zwei Freiwilligen, die über den Europäischen Freiwilligendienst (EVS) und das EU-Programm Erasmus+ seit Oktober 2015 in einem Seniorenheim im 60 km entfernten Porec ehrenamtlich tätig sind. In Begleitung von Heimleiterin Sandra Cakic Kuhar und Sozialarbeiterin Sara Radic berichteten Sara Fend aus Österreich und Alena Lucic aus Deutschland den Jugendlichen über ihr soziales Engagement und dessen persönlichen Mehrwert: Mit einem Freiwilligendienst im Ausland kann man nicht nur die eigenen fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen verbessern, sondern gewinnt auch wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt, die die endgültige Entscheidung über den zukünftigen beruflichen Werdegang bedeutend erleichtern.

Nach dem Schulabschluss haben Sara und Alena beschlossen, ein Jahr gemeinnützig für ältere Menschen tätig zu werden und die schöne kroatische Küstenstadt Porec für ihr Ehrenamt gewählt. Mit den Schülerinnen und Schülern sprachen sie über ihre neuen Erfahrungen im Umgang mit den älteren Menschen und schilderten ihre bisherigen Erlebnisse in Kroatien. Sara gibt neben ihrer primären Tätigkeit im Seniorenheim auch noch zweimal wöchentlich einen Deutschkurs in der Stadtbibliothek von Porec. Dank ihrer bunt gemischten Fragen lernten die Schülerinnen und Schüler die deutschsprachigen Gäste schnell näher kennen. So entwickelte sich das Interview zu einem bemerkenswerten interkulturellen Gespräch.

Lust auf Ehrenamt?

Reale Sprechsituationen mit Muttersprachlerinnen sind stets eine Bereicherung für den Deutschunterricht – insbesondere, wenn im Mittelpunkt ein so wichtiges Thema steht. Der Freiwilligendienst findet bei Jugendlichen in Kroatien noch wenig Beachtung, obwohl die Jugendlichen interessiert und motiviert sind, sich gemeinnützig zu engagieren. Wichtig ist oft nur ein erster kleiner Schritt, der vielleicht an diesem Tag im Treffpunkt Deutschland an der PASCH Schule in Pula getan werden konnte.

Datum: 21.04.2016
Quelle: Marina Bojanic und Vesna Pavletic,
Projektleiterinnen „Schulen: Partner der Zukunft“
an der Hotelfachschule Pula, Kroatien
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media