Archiv 2016

DSD-Schülerin aus Bulgarien gewinnt Wettbewerb auf PASCH-net

Mina Stoyanova mit ihrer Deutschlehrerin Frau Dimova
Mit einer multimedialen Bildergeschichte zum Thema Migration hat Mina Stoyanova vom 5. Fremdsprachengymnasium „Joan Exarch“ aus der Schwarzmeerstadt Varna in Bulgarien den PASCH-Global-Wettbewerb „Angekommen?!“ gewonnen.


Die Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler auf PASCH-net weltweit erfreuen sich in Bulgarien großer Beliebtheit. Nachdem bereits im Frühjahr eine Gruppe von DSD-Schülerinnen vom 1. Fremdsprachengymnasium in Varna den Wettbewerb „Mein Traumjob“ für sich entscheiden konnte, gab es im Rahmen des PASCH-Global-Wettbewerbs „Angekommen?!“ nun auch im Herbst wieder Anlass zur Freude: Mina Stoyanova, die am 5. Fremdsprachengymnasium „Joan Exarch“ in Varna lernt, wurde für ihren Beitrag „Angekommen?! Migration – das Leben weit von der Heimat“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. In Bildern und kurzen Texten erzählt Mina die Geschichte einer Freundin der Familie, die vor zwanzig Jahren von Bulgarien in die USA migriert ist. Die Freude über den Hauptgewinn, eine digitale Spiegelreflexkamera inklusive Zubehör, ist groß.

Interview mit Mina Stoyanova

Wie bist du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden?
Die Information über diesen Wettbewerb habe ich von meiner Deutschlehrerin, Frau Dimova, bekommen. Sie hat mir das Wettbewerbsthema und die Bedingungen für die Teilnahme geschickt. Ich habe mich dann von ihr auf PASCH-net registrieren lassen.

Warum hast du dich entschlossen teilzunehmen?
Zum ersten Mal wurde mir die Möglichkeit gegeben, mich an einem internationalen Wettbewerb in Deutsch zu beteiligen und ich entschied mich, etwas Neues auszuprobieren. Das Thema hat mir wirklich gefallen und nachdem ich gelesen hatte, worum es geht, wusste ich schon, dass ich teilnehmen will.

Was magst du an PASCH-net, wie oft nutzt du es?
Soviel ich weiß, ist PASCH-net so etwas wie eine Verbindung zwischen den Schülerinnen und Schülern auf der ganzen Welt, die Deutsch lernen. Auf diese Weise können alle neue Bekanntschaften mit Leuten aus verschiedenen Ländern schließen, was ich sehr nützlich finde. Es gefällt mir auch, dass es jeden Monat ein Thema gibt, über das jede/r seine Meinung äußern kann. Den Schülerinnen und Schülern stehen verschiedene Materialien für die Schule zur Verfügung und ich nutze PASCH-net, um etwas zu lesen.

Was würdest du anderen bulgarischen Schülerinnen und Schülern empfehlen, die an einem Wettbewerb auf PASCH-net teilnehmen wollen?
Das Wichtigste, um an einem PASCH-net-Wettbewerb teilzunehmen, ist, einfach Lust darauf zu haben. Es ist gut, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreative Ideen haben. Außerdem müssen sie an sich selbst glauben, weil man nur so gute Ergebnisse erzielen kann.

Zwei Wettbewerbe zum Thema Migration auf PASCH-net

Zwei Wettbewerbe auf PASCH-net riefen PASCH-Schülerinnen und -Schüler unterschiedlicher Sprachniveaustufen dazu auf, die Geschichten von Menschen zu erzählen, die in einem fremden Land eine neue Heimat gefunden haben. Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und warum bleiben so viele Menschen nicht an dem Ort, an dem sie geboren sind? Das waren die Fragen, mit denen sich Schülerinnen und Schüler beim PASCH-Global-Wettbewerb "Angekommen?!" auf dem Sprachniveau A1/A2 auseinandersetzen konnten. Aus den rund 130 Bildergeschichten, die die PASCH-net-Redaktion erreichten, wählte eine Jury Minas Stoyanovas Beitrag als den besten aus.
Datum: 19.12.2016
© Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)


Links zum Thema

PASCH-net und Social Media