Archiv 2016

Erstes PASCH-Alumni-Treffen in Thailand

Gegenseitiges Befragen und Kennenlernen der Alumni
Am 30. Oktober 2016 hat das Goethe-Institut Thailand zum ersten Mal PASCH-Alumni der zehn thailändischen Fit-Schulen eingeladen.


„Das erste Alumni-Treffen in Thailand war zwar klein“, erklärt Timo Kozlowski, PASCH-Beauftragter am Goethe-Institut Thailand. „Aber es soll der Samen für unsere Alumni-Arbeit sein. Wir wollten bei diesem Treffen vor allem zuhören und Fragen stellen: Was machen PASCH-Alumni nach der Schule? Machen Sie weiter etwas mit Deutsch? Wenn nicht, welche Angebote haben ihnen gefehlt? Welche Themen sind ihnen wichtig? Wie können wir sie besser erreichen?“
 
Die Teilnehmenden des PASCH-Alumni-Workshops

Positiv überrascht war Timo Kozlowski darüber, was für eine große Rolle die deutsche Sprache schon bei der Veranstaltung spielte. Viele Teilnehmenden präsentierten auf Deutsch, was sie nach der Schule und teilweise auch nach der Uni gemacht haben.

Rallye durch die Website des PASCH-Alumni-Portal
 
Unterschiedliche Motivationen zum Deutschlernen
 
Deutlich wurde im Rückblick der Teilnehmenden auch, wie weit Thailand und Deutschland voneinander entfernt sind und welche Kleinigkeiten manchmal den ersten Kontakt herbeiführen. „Eigentlich habe ich damals nichts über Deutschland gewusst“, bekennt ein Alumnus. „Ich wusste nur, dass Würste aus Deutschland sehr gut sind. Dies hat mich zu der Entscheidung geführt, Deutsch zu lernen.“ 

PASCH-Alumni-Workshop
 
Eindrücke der Alumni aus ihrem Leben nach der Schule
 
Viele der Alumni haben nach der Schule auch weiterhin Deutsch gelernt, zwei haben sogar den Beruf des Deutschlehrers ergriffen. Eine Alumna unterrichtet jetzt am Goethe-Institut Thailand und eine zweite Alumna ist noch in einem Ausbildungsprogramm, um Deutsch an einer thailändischen Sekundarschule zu unterrichten.

„Die deutsche Sprache ist für mich Chance und Hoffnung“, kommentiert eine Teilnehmerin. „Vor einigen Jahren noch dachte ich nie über die Zukunft nach. Als ich aber Deutsch gelernt habe, machte mir das sehr viel Spaß. Aus diesem Grund wollte ich weiter Deutsch lernen.“

Dr. Georg Verweyen vom DAAD informiert über Studienmöglichkeiten in Deutschland
 
Andere hatten an der Schule Deutschunterricht als Wahlfach im naturwissenschaftlichen Zweig und haben sich deshalb an der naturwissenschaftlichen Fakultät an Universitäten im Heimatland eingeschrieben. Wieder andere arbeiten jetzt bei einer deutschen Firma oder interessieren sich für ein Masterstudium an einer deutschen Hochschule in ihrem Bachelorfach.

Gruppenpräsentation zum eigenen Werdegang
 
PASCH macht Deutsch interessanter
 
Viele der PASCH-Alumni kamen an ihren Fit-Schulen zum ersten Mal mit der deutschen Sprache in Kontakt. Durch die vielen PASCH-Angebote im Unterricht und außerhalb davon war das Deutschlernen sehr vielseitig, waren sich die Teilnehmenden einig.

In den verschiedenen Sprachcamps, Theaterprojekten und Jugendkursen in Deutschland hatten sie Gelegenheit, neue Freunde aus anderen Ländern kennenzulernen, aber auch vor allem auf Deutsch zu kommunizieren und so eine besondere Bindung zu Deutschland und der deutschen Sprache aufzubauen.

Rallye durch die Website des PASCH-Alumni-Portal
 
Am Ende zieht Timo Kozlowski ein positives Fazit: „Im nächsten Jahr wird es weitere Veranstaltungen für Alumni geben – und möglicherweise auch etwas Größeres.“
Datum: 25.11.2016
Goethe-Institut Thailand
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media