Archiv 2015

Mit PASCH zum Europäischen Sprachensiegel


Für das Projekt „Deutsch für meinen Beruf“ wurde die vom Goethe-Institut betreute PASCH-Schule im kroatischen Pula mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet.

Seit 1997 werden in den Ländern der EU jährlich im Auftrag der Europäischen Kommission herausragende Projekte und Initiativen aus dem Bereich des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet. Mit dem EU-Beitritt haben nun auch kroatische Bildungsinstitutionen die Möglichkeit, sich um diesen anerkannten Preis zu bewerben. Beim diesjährigen Wettbewerb standen „Innovative Projekte zum Lehren und Lernen von Sprachen zur besseren Berufsvorbereitung von Jugendlichen für den Arbeitsmarkt“ im Fokus. Die Hotelfachschule Pula, eine PASCH-Schule, die sich seit Jahren intensiv gerade diesem Aspekt des Fremdsprachenlernens widmet, konkurrierte mit ihrem Projekt „Deutsch für meinen Beruf“ erfolgreich um das Europäische Sprachensiegel.

Sprachen und Berufsvorbereitung

Da der Anteil deutschsprachiger Touristen in der Region Istrien, in der die Schule sich befindet, über 40% beträgt, bilden solide Deutschkenntnisse die Grundlage für eine Karriere im Tourismus. Trotzdem wird jedes Jahr weniger Deutsch an den Schulen angeboten und es wird immer schwieriger für die Touristikunternehmen, Mitarbeiter zu finden, die auch solide Deutschkenntnisse vorweisen können. Deshalb werden an der Hotelfachschule Pula mit innovativen Unterrichtsmethoden den Schülerinnen und Schülern praxistaugliche Deutschkenntnisse vermittelt ganz nach dem Motto Deutsch lernen lieber ungewöhnlich. Die Unterrichtsprojekte werden mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit kombiniert, um nachhaltig für Deutsch zu werben. In den einzelnen Projektphasen sollen die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern, sondern gleichzeitig auch an interkultureller Kompetenz gewinnen und so ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.

Reale Sprechsituationen am treffpunkt.de

Mit der Eröffnung eines Infopunktes für deutschsprachige Touristen direkt im Schulgebäude wurde bereits vor Jahren ein erster wichtiger Schritt zur Annäherung an reale Sprechsituationen mit Muttersprachlern im regulären Fremdsprachenunterricht gemacht. Im nächsten Schritt folgte im September 2014 die Ausstellung „Deutsch für meinen Beruf“, in der die Schülerinnen und Schüler auch bildlich ausdrückten, welchen enormen Gewinn die deutsche Sprache für ihre berufliche Zukunft darstellt.

Mit der Unterstützung des Goethe-Institutes Kroatien erhielten die Schülerinnen und Schüler 2015 die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse mit einem weltweit anerkannten Sprachenzertifikat (A1-B1) bestätigen zu lassen und in ausgewählten 3–4-Sterne-Hotels in der Region Südbayern ein zweimonatiges Sommerpraktikum zu absolvieren. Der Auslandsaufenthalt als krönender Abschluss des Projektes war für die Hotelfachschülerinnen und -schüler zweifelsohne eine wertvolle Erfahrung für ihren erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Datum: 28.10.2015
Quelle:Marina Bojanic und Vesna Pavletic,
Projektleiterinnen „Schulen: Partner der Zukunft“
an der Hotelfachschule Pula, Kroatien
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media