Archiv 2015

PASCH-net-Wettbewerb: Preisverleihung in der Ukraine


Ukrainische Schülerinnen des Gymnasiums Schostka belegten beim PASCH-net-Wettbewerb „Spurensuche - Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg“ den zweiten Platz. Nun fand die Preisverleihung in der Deutschen Botschaft in Kiew statt.

Sofia Rohovets und Jaroslawa Skorbatsch haben die Geschichte der Ostarbeiterin Pelageja Tschubun aus ihrer Heimat Schostka für einen Wettbewerb auf der Website der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ aufbereitet und erzählt. In aufwendiger Projektarbeit hatten sie ihre Geschichte zuvor zusammen mit einer Schülergruppe aus ihrem Gymnasium erforscht.

1942 wurde die damals 19-jährige Pelageja Tschubun zusammen mit 700 anderen jungen Menschen aus Schostka und Umgebung nach Deutschland, Steierberg, deportiert und dort gezwungen, in einer Pulverfabrik Munition für den Krieg herzustellen. Die nun 90-Jährige erinnerte sich für die jungen Geschichtsforscherinnen an diese Zeit, lud sie zu sich nach Hause ein und erzählte von ihrem Schicksal.

Preisverleihung in Deutscher Botschaft


Die Freude ihrer Schule war groß, als die Schülerinnen für ihr Projekt mit dem zweiten Platz des PASCH-net-Wettbewerb „Spurensuche - Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg“ prämiert wurden. Im Rahmen der Festveranstaltung anlässlich der DSD-Diplomverleihung waren Sofia und Jaroslawa mit ihrer Projektleiterin, Schulleiterin Frau Moroz, nach Kiew in die Deutsche Botschaft eingeladen. Vor 100 DSD-Diplomanden, Ehrengästen aus deutschen und ukrainischen Partnerorganisationen, anderen Kulturmittlern und Vertretern der deutschen Auslandsvertretung überreichte der Kulturattache der Botschaft den Preisträgerinnen je ein Samsung Galaxy Tablet.

PASCH-net-Wettbewerb "Spurensuche – Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg"


Im Rahmen des Wettbewerbs auf PASCH-net waren PASCH-Schülerinnen und -Schüler weltweit aufgerufen, sich in ihrer Familie oder ihrem Heimatort auf Spurensuche nach Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg zu begeben. Ihre Recherchen sollten sie auf PASCH-net dokumentieren.

Am Wettbewerb haben sich Deutschlernende von ZfA-betreuten Deutschen Auslandsschulen und DSD-Schulen sowie vom Goethe-Institut unterstützten Fit-Schulen beteiligt. Die Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der PASCH-Partner, hatte fast 150 multimediale Dokumentationen aus aller Welt zu begutachten. Die Gewinnerbeiträge sind auf dem Online-Schülerzeitungsblog der PASCH-Initiative, PASCH-Global veröffentlicht. Unter den ersten Zehn befinden sich weitere Gewinnerinnen und Gewinner von DSD-Schulen.

www.pasch-net.de ist die Website der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH). PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amts in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz. Die PASCH-Initiative vernetzt rund 1.750 Schulen, an denen Deutsch einen besonderen Stellenwert hat.

In der Ukraine gibt es 25 DSD-Schulen und eine Deutsche Auslandsschule, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 28.07.2015
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)
Links zum Thema

PASCH-net und Social Media