Archiv 2015

„Wir für unsere Gemeinschaft“: PASCH-Camp in Kamerun


18 Schülerinnen und Schüler aus Kamerun und Gabun erarbeiten derzeit in einem einwöchigen PASCH-Camp in Kribi ihre eigenen partizipativen Projekte zu Umwelt, Gesundheit und sozialer Inklusion.

Die Schülerinnen und Schüler aus Kamerun und Gabun, die die besten Projektanträge zur afrikaweiten PASCH-Ausschreibung „Partizipation – Wir für unsere Gemeinschaft“ eingereicht hatten, nehmen aktuell an einem PASCH-Camp in Kribi und Yaoundé teil. Wettbewerbsaufgabe war es, jeweils zu zweit ein Projekt zu entwickeln, das einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft leistet, in der die Schülerinnen und Schüler leben.


Der verantwortungsbewusste Umgang mit Hausmüll, die Schulung von Hausfrauen in der Herstellung von günstiger Flüssigseife, die Gründung eines Comicclubs und einer Herz-Kreislauf-Sportgruppe sowie Projekte mit Waisenkindern, übergewichtigen Mädchen und Projekte zur Bekämpfung des Rassismus: So breit gefächert waren die Anträge, die in Kamerun und Gabun ausgewählt wurden.

„Es war toll, so intensiv an unserem Projekt zu arbeiten"

In einer traumhaften Umgebung am Meer im kamerunischen Kribi hatten die ausgewählten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zusammen mit professionellen Projektmanagern an ihren Projekten zu arbeiten, sich in Fachsprachkursen das dazugehörige Vokabular anzueignen und das „Handwerkszeug“ des Projektmanagements zu lernen. Daneben hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Menge Spaß bei Fußball, Zirkusspielen, Ausflügen ans Meer und einer Kanu-Fahrt im Urwald.


„Es war toll, so intensiv an unserem Projekt zu arbeiten und mit jemanden zu diskutieren, der professionell ist. Das habe ich nicht erwartet.“, urteilt ein Teilnehmer. Und eine andere Teilnehmerin fügt hinzu: „Das Gemeinschaftsgefühl hat mir mehr Selbstvertrauen gegeben. Ich habe sogar meine Angst vor dem Wasser überwunden. Die Kanu-Fahrt war super.“

Von der Projektidee zur Praxis

An den letzten beiden Tagen absolvieren die Schülerinnen und Schüler in neun Duos ein Kurzpraktikum in Organisationen, die in Sektoren arbeiten, in denen auch ihre Projekte angesiedelt sind. Anregungen für ihre eigene Arbeit werden sie unter anderem bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dem Manager der kamerunischen Basketballmannschaft, einem Herz-Kreislauf-Spezialisten oder beim Künstlerkreis Waka Waka sammeln.

In den nächsten Monaten werden die Schüler-Duos ihre Projektideen zum Leben erwecken. Ein Filmteam wird die Ergebnisse der Projekte im letzten Jahresdrittel filmen. Filme auf PASCH-net zu spannenden partizipativen Schülerprojekten gegen Jahresende sind garantiert!

Datum: 13.07.2015
Quelle: Katja Buchecker, Expertin für Unterricht am Goethe-Institut Yaoundé

PASCH-net und Social Media