Archiv 2015

Solch ein Zirkus! Zirkusprogramm beim Tadschikischen Deutschlehrertag

Nach einem viertägigen Zirkusworkshop mit dem DaF-Lehrer und Bühnenkünstler Ralf Gotsche zeigten Schülerinnen und Schüler der PASCH-Schule 28 in Duschanbe eine fulminante Show zur Eröffnung des Deutschlehrertags.

Vom 20. bis 24. April organisierte das Goethe-Institut Taschkent im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) ein besonderes Projekt für PASCH-Schülerinnen und -Schüler der Schule 28 in Duschanbe. Gemeinsam mit dem Bühnenkünstler Ralf Gotsche entwickelten sie ein Zirkusstück mit vielen artistischen Elementen und Zaubertricks.

Durch dieses multisensorische Lernen sollten insbesondere auch Schülerinnen und Schüler angesprochen werden, deren Stärken nicht unbedingt im Sprachenlernen liegen, sondern die sich durch sportliche Fähigkeiten auszeichnen oder sich für Zauberei interessieren.

Durch das Training lernten sie spielend Wechselpräpositionen und werden sicher in Zukunft motiviert Deutsch lernen. Vor allem aber lernten die Schülerinnen und Schüler vieles, von dem sie nicht wussten, dass man es so schnell lernen kann: Jonglieren, Körperpyramiden bauen und zahlreiche Zaubertricks.

Höhepunkt des Workshops war die Präsentation auf dem X. Deutschlehrertag in Duschanbe. Vor über 100 Lehrerinnen und Lehrern des ganzen Landes, dem deutschen Botschafter sowie zahlreichen lokalen Ehrengästen und deutschen Kulturmittlern zeigten sie das Gelernte: Wie man sich ein Band durch den Hals zieht, ohne sich den Kopf abzuschneiden, wie man auf einer stehenden Spielkarte ein Blatt Papier und eine Plastikspinne legt oder wie man mit einem besonderen Gerät die Phonetik der Lehrer messen kann.

Am allermeisten beeindruckten jedoch die artistischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Mit verschiedenen Jonglagen, Salti und Körperfiguren leiteten sie den Höhepunkt ein: eine sogenannte Löwenpyramide, bei der 15 Schülerinnen und Schüler eine „fünfstöckige“ Pyramide bildeten. Ein unvergessliches Erlebnis für die Zuschauer und ein unvergesslicher Workshop für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Datum: 05.05.2015
Quelle: Heinar Bernt, Experte für Unterricht | © Goethe-Institut Taschkent

PASCH-net und Social Media