Archiv 2015

5 Jahre PASCH in Marokko

Am 24. Februar 2015 fanden Feierlichkeiten mit Theater, Musik, einer selbst produzierten Videomontage und Ehrengästen in Rabat statt.

PASCH in Marokko – wie alles begann

Anlass war das Fest zum fünfjährigen Bestehen der PASCH-Initiative in Marokko, das am 24. Februar 2015 im Erziehungsministerium in Rabat gefeiert wurde. Am 3. Juni 2009 unterzeichneten das marokkanische Erziehungs­ministerium und das Goethe-Institut Marokko den Rahmenvertrag. Dank der darauf unterzeichneten regionalen Verträge gibt es in Marokko sechs PASCH-Schulen. Das Fest bot die Gelegenheit, auf vergangene gemeinsame Erfolge zurückzublicken und die Kooperation für die Zukunft zu stärken.

Ein großer Tag für alle Beteiligten

Mehrere Wochen haben die Deutschlernenden mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ihren Auftritt einstudiert. Die Gruppe des Lycée Mohammed V in Casablanca übt noch einmal ihr Lied „Marokko Bonjour“ von Torsten Riemann. Schließlich werden sie gleich vor dem marokkanischen Erziehungs­minister Rachid Benmokhtar Benabdellah, seinem beigeordneten Minister Abdelâdim Guerrouj, dem deutschen Botschafter Volkmar Wenzel und zirka weiteren 100 Gästen singen.

Nach den Grußworten der drei Ehrengäste gibt der stellvertretende Leiter des Goethe-Instituts, Herr Uwe Reissig, einen Überblick über die PASCH-Initiativen in Marokko. Danach ist es soweit, die Gruppe aus Casablanca kommt auf die Bühne. Nach einem tollen Auftritt haben sich die sieben Schülerinnen redlich ihren Applaus verdient.

Musik, Theater und Videomontage spiegeln die Begeisterung der Jugendlichen wider

Jetzt heißt es Bühne frei für die Theatergruppe des Lycée Lalla Aicha aus Rabat. Souverän wie alte Theaterhasen meistern die neun Schülerinnen und Schüler die Szenen ihres Theater­stücks „Die Party“, das im November 2014 im Rahmen eines Schülertheaterfestivals Premiere hatte.

Nach einer selbstgedrehten und geschnittenen Video- und Fotomontage der Schülerinnen aus Casablanca, in der sie von ihren PASCH-Jugendkursen im Sommer 2013 und 2014 in Deutschland berichten, ist wieder Theaterzeit. Die Gruppe des Lycée Ibn Abbad aus Settat hat seit der Premiere ihres Theater­stücks „Hier oder dort?“ beim Theaterfestival im November 2014 viel Energie in die Perfektionierung ihrer Aufführung gelegt.

Die Schülerinnen und Schüler des Lycée Moulay Idriss aus Fès runden das Programm mit ihren einfühlsamen Darbietungen des Liedes „Bitte hör nicht auf zu träumen“ von Xavier Naidoo und einer eigenen deutschen Übersetzung des Liedes علاش يا غزالي (Warum mein Liebling) von Ahmed Tayeb Laalej und Maati Benkacem ab.

PASCH verbindet

Nach einem Gruppenfoto aller Gäste möchten die Schülerinnen und Schüler Fotos mit dem marokkanischen Erziehungsminister und dem deutschen Botschafter aufnehmen. Ihre Hoffnung wird nicht enttäuscht, die beiden Ehrengäste widmen ihnen eine ausgiebige Fotosession. Bei einem gemeinsamen Mittagessen klingt die rundum gelungene Veranstaltung aus. Viele begeisterte Kommentare sind zu hören. Hoffentlich bis zum nächsten Mal, beim 10-jährigen PASCH-Fest!

Datum: 05.03.2015
Quelle: Julia Gestrich, Expertin für Unterricht, und
Alina Mühlenbeck, PASCH-Assistentin, Goethe-Institut Marokko

PASCH-net und Social Media