Archiv 2015

Parlamentariergruppe besucht PASCH-Schule in New Delhi


Die Deutsch-Indische Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag besuchte am 18. Februar mit Vertretern der Deutschen Botschaft die Carmel Convent Schule, eine von der ZfA geförderte PASCH-Schule in Neu Delhi, Indien.

Die christliche Mädchenschule ist die erste indische Schule, die das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz Stufe I ablegen wird. Zu Gast waren der Vorsitzende der Parlamentariergruppe und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU Fraktion MdB Ralph Brinkhaus, MdB Kathrin Vogler (DIE LINKE), MdB Dr. Frank Steffel (CDU/CSU Fraktion) und MdB Stefan Rebmann (SPD). Begleitet wurden sie von Monika Hein aus dem Referat BI 3 des Deutschen Bundestages.

Schülerinnen der zehnten Klasse, die im März das Deutsche Sprachdiplom ablegen werden, trafen die Abgeordneten. Nachdem MdB Brinkhaus ihnen über ihren bisherigen Indienaufenthalt berichtet hatte, diskutierten die Schülerinnen mit den Mitgliedern der Parlamentariergruppe unter anderem über deutsch-indische Beziehungen, das Indienbild in Deutschland und die Zukunft Indiens. Auf die Frage einer Schülerin „Wo sehen Sie Indien in den nächsten 30 Jahren?“ antwortete Dr. Steffel nur mit einer Handbewegung, die steil nach oben führte.


„Der Besuch der Parlamentariergruppe an der Carmel Convent Schule war wichtig, da zurzeit das Thema Deutsch als Fremdsprache an indischen Schulen zur Debatte steht“, weiß ZfA-Fachschaftsberaterin Dr. Ulrike Schmidt. Die Abgeordneten, besonders MdB Rebman, zeigten sich von dem hohen Sprachniveau der Schülerinnen beeindruckt. Lachend verneinte er die Frage einer Schülerin, ob er selbst Schwäbisch spräche. Zum Abschluss gab es ein Foto mit den begeisterten Schülerinnen, die den Austausch mit den Politikerinnen und Politikern zu gesellschaftspolitischen Themen genossen.

„Die Abgeordneten hatten einen sehr positiven Eindruck vom hohen Sprachniveau der Schülerinnen und ihrer Begeisterung für die deutsche Sprache beziehungsweise Deutschland-relevanten Themen“, berichtet ZfA-Fachschaftsberaterin Schmidt. Mit der Direktorin der Carmel Convent Schule, Sister Nirmalini, sprachen die Abgeordneten intensiv über die Ausbildung von sozialschwachen Schülerinnen, das Deutschprogramm, die Stellung von Christen in Indien und das Verhältnis der Regierung zu einer Minoritätenschule.


Partnerschulinitiative PASCH

Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) vernetzt weltweit mehr als 1.700 Schulen, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat. PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amts in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz. Durch PASCH sollen lebendige, langfristige Bindungen zu Deutschland aufgebaut werden. Ziel ist eine internationale weltumspannende Lerngemeinschaft, die Schulen, ihre Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler anregt, sich untereinander auszutauschen und in deutscher Sprache zusammenzuarbeiten.

In Indien gibt es elf DSD-Schulen und zwei Deutsche Auslandsschulen, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) des Bundesverwaltungsamtes im Auftrag des Auswärtigen Amts und unter Mitwirkung der Länder personell, finanziell und pädagogisch betreut werden. Die ZfA verstärkt eine qualitätsorientierte Schulentwicklung und unterstützt die Gründung neuer Schulen mit deutschem Profil. Sie berät lokale Schulen beim Aufbau des Deutschunterrichts und bei der Einführung deutscher Schulabschlüsse nach internationalen Standards.

Datum: 19.02.2015
Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

PASCH-net und Social Media